Bus bringt Tafelkunden aus Holzwickede zur Ausgabe in Unna Königsborn

dzTafelausgabe Holzwickede

Die Gemeinde Holzwickede unterstützt die Tafel Unna in den kommenden sieben Wochen und stellt einen Bus. Er bringt Tafelkunden zur Ausgabestelle in Königsborn.

Holzwickede

, 09.01.2019 / Lesedauer: 3 min

Zum vorerst letzten Mal öffnete die Tafel-Ausgabestelle in Holzwickede am Mittwoch ihre Pforten. An der Goethestraße wurden nur noch Restbestände herausgebeben, bevor die Ausgabe bis voraussichtlich März geschlossen bleibt. Zur Ausgabe kam auch Bürgermeisterin Ulrike Drossel – mit einer frohen Botschaft für die Ehrenamtler und die Tafelkunden. Die Bedürftigen müssen in den kommenden Wochen nicht auf Unterstützung verzichten. Ein Bus, den die Gemeinde stellt, wird sie in den nächsten Wochen nach Unna Königsborn bringen. Dort gibt es ab Montag, 14. Januar, einen zusätzlichen Ausgabetag für die Kunden der geschlossenen Ausgabestellen. Immer montags zwischen 9.30 und 11.30 Uhr werden Lebensmittel zu den gewohnten Bedingungen an der Dorotheenstraße 32 in Königsborn ausgegeben.

Ulrike Drossel hat der Initiative „Mit Rat und Tat“ am Mittwoch die Zusicherung gegeben, bis Ende Februar einen Bus-Fahrdienst für die Tafelkunden zu finanzieren. Markus Frankewitz vom Holzwickeder Unternehmen HTS stellte kurzfristig den Fahrdienst sicher, heißt es vonseiten der Gemeinde.

Der Bus wird die Tafelkunden in den kommenden sieben Wochen nach Königsborn bringen. Treffpunkt werde jeden Montag um 8.15 Uhr am Gemeindehaus sein, von wo aus der Bus um 8.30 Uhr losfährt, erklärt Gunther Siepmann von „Mit Rat und Tat“. Bereits 20 Personen hätten am Mittwoch zugesagt, den Bus nutzen zu wollen. Allen Tafelkunden, die vor Ort waren, wurde ein Zettel mit den notwendigen Informationen ausgehändigt.

Die Vorsitzende der Tafel Unna kommt zur letzten Ausgabe in Holzwickede

„Für uns ist das im Moment die beste Lösung“, so Siepmann. Sie ist das Ergebnis eines Gespräches zwischen dem Verwaltungsvorstand und drei Mitgliedern der Initiative. Siepmann ist dankbar für die Unterstützung der Gemeinde, weil die Ehrenamtlichen den Fahrdienst mit Privatwagen nicht hätten leisten können.

An der vorerst letzten Ausgabe in Holzwickede nahm auch Ulrike Trümper, Vorsitzende der Tafel Unna teil. Sie zeigte sich erfreut über die Zwischenlösung in Holzwickede. Trümper hoffe, dass die Ehrenamtler der Tafel ab März wieder über genügend personelle Unterstützung aus geförderten Arbeitsmaßnahmen verfügen werden, um wieder alle Ausgabestellen beliefern zu können.

Aufgrund des Auslaufens des Beschäftigungsprogramms „Soziale Teilhabe“ verlor die Tafel Unna rund 30 Mitarbeiter. Das hatte zur Folge, dass die Ausgabestellen in Holzwickede, Fröndenberg, Bönen und Unna Massen geschlossen werden müssen. Da es nicht an Ware, sondern an Mitarbeitern und Auslieferern mangelt, können über die Ausgabestelle in Unna Königsborn auch die Tafelkunden aus der Umgebung versorgt werden.


Jetzt lesen


Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt

Hellweger Anzeiger Ausbau zur Kleinkunstbühne

Die Rausinger Halle soll nach den Ferien in neuem Licht erstrahlen

Hellweger Anzeiger Eröffnung des Cafés

„Die Gäste sollen zum Emscherquellhof kommen, weil Kaffee und Kuchen schmecken“

Meistgelesen