Marschieren, feiern, schießen – ob das 2021 in Holzwickede möglich ist, steht noch nicht fest. © Archiv
Schützenfest

Bürgerschützen halten noch an ihrem Festtermin im Juni fest

Mit dem Ende des Winters beginnt die Zeit der Veranstaltungen. Viele werden bereits abgesagt, die Holzwickeder Bürgerschützen haben die Hoffnung aber noch nicht aufgegeben.

Der Frühling naht und für viele Vereine und Veranstaltungen in Holzwickede damit die Entscheidung, ob sie in diesem Jahr stattfinden werden. Auch der Bürgerschützenverein Holzwickede 1865 muss sich der Frage stellen, ob ein Schützenfest 2021 möglich ist.

„Wir blicken wehmütig auf unser Fest“, gesteht Frank Weber, erster Vorsitzender des Vereins. Im vergangenen Jahr mussten die Schützen das Fest absagen, man hoffte auf Besserung für 2021. Stattdessen habe man noch in der Vorwoche die Jahreshauptversammlung absagen müssen.

Entscheidung in den März verschoben

Eine endgültige Entscheidung zum Schützenfest im Juni möchte der Verein noch nicht fällen. „Wir organisieren im Laufe des Monats Mai ein virtuelles Treffen im Verein, damit wir besprechen können, wie es weitergeht“, sagt Weber. Derzeit stehe man auch mit der Gemeinde in Kontakt, um alle Fragen diesbezüglich zu klären.

„Wir haben die Befürchtung, dass aufgrund der aktuellen Situation auch Anfang Juni noch kein Schützenfest möglich sein wird“, sagt Weber weiter. Und selbst wenn es möglich wäre, müsste sich der Verein die Frage stellen, wie er das umsetzen will und ob es sich rechnen würde. „Einem Zeltverleiher ist es am Ende egal, wie viele Leute das Zelt betreten dürfen.“

Über die Autorin
Redaktion Fröndenberg / Holzwickede
Jahrgang 1995, aufgewachsen am Rande Mendens mit mehr Feldern als Häusern drumherum. Zum Studieren nach Köln gezogen, 2016 aber aus Sehnsucht ins Sauerland zurückgekehrt. Hat in der Grundschule ihre Liebe ans Schreiben verloren und ist stets auf der Suche nach spannenden Geschichten.
Zur Autorenseite
Lisa Dröttboom
Lesen Sie jetzt