Diana Schott (links) und Karen Hainer betreiben gemeinsam mit ihren Familien Haus Hilleringmann in Billmerich. Schott ist außerdem auch in den Opherdicker Schloßstuben Pächterin und hat mit der Rathaus-Brasserie das nächste Projekt quasi in trockenen Tüchern. Aber sie muss sich noch gedulden. © Angelina Zander
Gastronomie in Holzwickede

Rathaus-Brasserie: Schüler und Studenten interessieren sich für einen Job

Der Umbau des Rathauses verzögert sich und bei der Pächterin der Brasserie steigt so langsam die Vorfreude. Diana Schott muss sich zwar noch gedulden, bekommt aber viele Anfragen von Schülern und Studenten.

In vielen Restaurants und Kneipen haben Köche und Kellner in den vergangenen zwei bis drei Jahren hingeschmissen. In den Opherdicker Schloßstuben hat es so etwas nicht gegeben. Die Schloßstuben sind vergleichsweise gut durch die Krise gekommen. „Wir sind insgesamt sehr gut aufgestellt“, sagt Diana Schott, die gemeinsam mit Ehemann „Easy“ das Restaurant betreibt: „Wir haben keinen Mitarbeiter verloren. Auch die Aushilfen sind hier geblieben“.

Einige Interessenten: Schüler und Studenten wollen in der Brasserie arbeiten

Über den Autor
Redakteur
1993 in Hagen geboren. Erste journalistische Schritte im Märkischen Sauerland, dann beim Westfälischen Anzeiger in Werne. Spielt in seiner Freizeit gerne Handball und hört Musik.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.