„Bleiben arbeitsfähig“: Holzwickeder Protestanten sagen wichtige Wahl ab

dzEvangelische Kirche

Eigentlich sollte am 1. März in Holzwickede ein Gremium gewählt werden, mit dem sich die Evangelische Kirchengemeinde selbst verwaltet. Aus Mangel an Kandidaten wurde die Wahl jetzt abgesagt.

Holzwickede

, 26.02.2020, 14:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

Für die Protestanten in Holzwickede ist es sicher keine gute Nachricht: Die Kirchenwahl 2020 fällt in der Evangelischen Kirchengemeinde aus. Der einfache Grund: Für eine Wahl gibt es zu wenig Kandidaten.

Jetzt lesen

Bis Ende November konnnten sich evangelische Gemeindemitglieder für eines der Ehrenämter in der Kirche aufstellen lassen. Von 14 angepeilten Plätzen im sogenannten Presbyterium sind in diesem Jahr allerdings „nur“ elf besetzt worden. Wie Pfarrer Philipp Reis erklärt, ist das aber nicht weiter schlimm: „Wir bleiben damit auf jeden Fall arbeitsfähig.“

14-köpfiges Presbyterium war als Ziel vermutlich zu ambitioniert

Wie Reis erzählt, sei die angestrebte Zahl von 14 Presbytern vermutlich zu ambitioniert gewesen. Mit Blick darauf, dass insgesamt sechs Mitglieder des Gremiums – teilweise altersbedingt – ausscheiden, war es eine denkbar große Herausforderung viele Menschen für das kirchliche Ehrenamt zu begeistern.

Jetzt lesen

Aus diesem Grund richtet die Evangelische Kirchengemeinde die Arbeit des Presbyteriums künftig auf die personell abgespeckte Situation aus. Die elf Presbyter werden folglich am 22. März ohne Wahlen ins Amt berufen. Das Pfarrer-Team hat angekündigt, die Satzung des Gemeindegremiums zu verändern, damit die Arbeit in den sieben Ausschüssen, zwar auf weniger Schultern verteilt, aber dennoch weiterhin möglich ist.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Musik
Corona-Krise: Saxophonist aus Holzwickede lockt mit schönen Klängen Nachbarn auf den Balkon
Hellweger Anzeiger Städtepartnerschaft
Freundschaft im Warte-Modus: Wie die Corona-Krise das Verhältnis zu Portland beeinflusst
Hellweger Anzeiger Expertengespräch
Lagerkoller verhindern: Wie Paare und Familien Auswirkungen des Coronavirus meistern können
Meistgelesen