Bezahltes Parken in Holzwickede: Eine halbe Verkehrswende gibt es nicht

Kommentar

Die Politik tut sich schwer, dem bezahlten Parken in Holzwickede zuzustimmen. Das ist zwar verständlich, ändert aber nichts daran, dass dieser Schritt aus umwelttechnischer Sicht notwendig ist.

Holzwickede

, 18.03.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unbeliebte Forderung: So richtig will sich die Politik in Holzwickede mit dem Gedanken an Parkscheinautomaten auf dem Gemeindegebiet nicht anfreunden.

Unbeliebte Forderung: So richtig will sich die Politik in Holzwickede mit dem Gedanken an Parkscheinautomaten auf dem Gemeindegebiet nicht anfreunden. © picture alliance/dpa

Dass das Klimaschutzkonzept vorsieht, in Teilen der Gemeinde bald Parkscheinautomaten aufzustellen, stößt den meisten Lokalpolitikern sauer auf. Der Weg zu einem bewirtschafteten Parkraum ist ein unbequemer, der aber dringend gegangen werden muss.

Um Ziele zu erreichen, muss man nämlich immer etwas tun. Änderungen, die am Ende auch Geld kosten werden, werden gerade bei Umweltfragen in den kommenden Jahren nicht zu vermeiden sein. Die Einführung des bezahlten Parkens ist dabei nur eines von vielen Vorhaben, die notwendig sind um die Klima-Ziele der Gemeinde zu erreichen.

Während der ökologische Parkschein der Erde abzulaufen droht, steht die Politik an dieser Stelle aber dennoch vor einer Grundsatzentscheidung: Wenn die Parteien den Klimawandel und seine Folgen ernst nehmen möchten, dann sollten sie sich auch bei unangenehmen Themen klar positionieren. Denn: Eine halbe Rettung der Erde gibt es nicht.

In solchen Fragen wird sich am Ende zeigen, wem die Rettung dieses Planeten wirklich am Herzen liegt. Ein Ziel, das sich jedenfalls viele Menschen gesteckt haben. Die Inkaufnahme der entsprechenden Konsequenzen ist zwar die logische Schlussfolgerung, aber offenbar keinesfalls selbstverständlich.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Musik
Corona-Krise: Saxophonist aus Holzwickede lockt mit schönen Klängen Nachbarn auf den Balkon
Hellweger Anzeiger Städtepartnerschaft
Freundschaft im Warte-Modus: Wie die Corona-Krise das Verhältnis zu Portland beeinflusst
Hellweger Anzeiger Expertengespräch
Lagerkoller verhindern: Wie Paare und Familien Auswirkungen des Coronavirus meistern können
Meistgelesen