Ein Drittel reserviert: So werden die neuen Wohnungen hinterm Bahnhof aussehen

dzBezahlbarer Wohnraum

Immer mehr Politiker in Holzwickede fordern bezahlbaren Wohnraum. An der Bahnhofstraße werden gerade 26 neue Wohnungen gebaut. Interessant könnten sie vor allem für jene sein, die auf Zentralität setzen.

Holzwickede

, 23.11.2019, 11:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Über die Fraktionsgrenzen hinweg fordern Politiker in Holzwickede bezahlbaren Wohnraum. Gerade in der Gemeindemitte könnte in den nächsten Jahren der Bedarf an Single- und Senioren-Wohnungen steigen.

Direkt hinter dem Bahnhof wird von der Holzwickeder Firma Sauer GmbH ein Gebäudekomplex gebaut, der unter anderem genau diese Zielgruppe ansprechen soll. 26 neue Wohnungen entstehen auf dem Grundstück neben dem Pendlerparkplatz am Feuerwehrgerätehaus. Hinzu kommen weitere fünf Einheiten, die an Gewerbetreibende vermietet werden sollen.

Wohnungen sollen schlicht und funktionell sein

Bauherr Christian Sauer beschreibt die Wohnungen, die ab Oktober nächsten Jahre bezugsfrei sein sollen, als eher „schlicht und funktionell“, auch wenn er auf eine „gehobene Ausstattung“ setzt. Unsere Redaktion hat alles zusammengefasst, was Interessenten jetzt wissen müssen.

Wie ist das Gebäude aufgeteilt?

Der Neubau besteht aus zwei Elementen, die jeweils drei Geschosse haben. Das oberste ist allerdings ein sogenanntes Staffelgeschoss. Diese Wohnungen sind im Vergleich etwas kleiner, dafür aber mit einigen Extras wie einer Dachterasse ausgestattet. Beide Gebäudeteile sind in der zweiten Etage miteinander verbunden. Darunter führt der Weg zwischen beiden Teilen in den Innenhof, wo sich der Eingang zu den Wohnungen befindet. Dort soll ein Spielplatz gebaut werden. Außerdem wird der Bereich begrünt.

Ein Drittel reserviert: So werden die neuen Wohnungen hinterm Bahnhof aussehen

Blick über die Baustelle: Fundament und Wände stehen, in den nächsten Tagen kommt die Decke für den rechten Gebäudeteil. © Marcel Drawe

Wie groß sind die Wohnungen?

Die Wohnungen sind zwischen 59 und 103 Quadratmetern groß. Jede ist mit einer Terasse oder einem Balkon ausgestattet, auf dem mindestens vier Personen bequem sitzen können sollen, wie Sauer verrät. Bei der Ausstattung setzt Sauer vorwiegend auf Funktionalität. Die Wohnungen im Obergeschoss werden barrierefrei sein. Sie sind mit ebenerdigen Duschen ausgestattet. Ein Teil der Wohnungen wird außerdem mit einem Fahrstuhl erreichbar sein. Die Wohnungen werden mit einer Fußbodenheizung ausgestattet sein. Das hat mit der gewünschten Altersstruktur zu tun. Sauer sieht eine ausgeglichene Mischung vor: „Wir möchten hier weder eine Jugendherberge noch ein Altenheim.“ Die kleineren Wohnungen seien etwa für Singles, junge Paare oder Senioren gedacht, die größeren für Familien mit Kindern.

Wie hoch sind die Mietkosten?

Einen genauen Quadratmeterpreis kann Sauer derzeit noch nicht nennen. Insgesamt sollen die Mieten aber verhältnismäßig günstig sein. Für eine durchschnittliche Wohnung mit 70 Quadratmetern beträgt die Kaltmiete etwa 600 Euro. Die Wohnungen im Staffelgeschoss werden im Vergleich etwas teurer sein.

Ein Drittel reserviert: So werden die neuen Wohnungen hinterm Bahnhof aussehen

Domicil Central: So soll der Wohnkomplex an der Bahnhofstraße heißen. Ab Oktober nächsten Jahres sollen die Wohnungen sukzessive bezogen werden können. © Marcel Drawe

Welche Gewerbeformen sollen dort einziehen?

Wie Sauer erklärt, sind dort vorwiegend Büros vorgesehen. Einzelhändler oder Imbiss-Buden soll es dort nicht geben. „Wir wollen keinen Döner-Laden und auch keine Shisha-Bar“, sagt der Unternehmer. Die Sauer GmbH wird vermutlich selbst in einem der Räume Quartier beziehen. „Als Hausverwaltung quasi“, erklärt Sauer. Im Gespräch ist auch ein Service, der gerade für junge, berufstätige Menschen interessant sein könnte: „Geplant ist eine Sammelstelle, wo wir für die Bewohner Pakete der Post annehmen.“ Gerade in Zeiten von zunehmendem Online-Handel eine gute Möglichkeit, dass Rentner und Nicht-Berufstätige nicht ständig fremde Pakete annehmen müssen.

Wo kann ich mich vormerken lassen?

Unter der Rufnummer (02301) 9450954 können sich Interessierte unverbindlich vormerken lassen. Rund ein Drittel der Wohnungen sei schon verplant, sagt Sauer. Eine ist bisher in festen Händen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Sanierungsarbeiten
Unterricht fällt weiter ins Wasser: Kleinschwimmhalle fehlt entscheidendes Detail
Hellweger Anzeiger Einbrüche
„Dann kommen sie ins Schwitzen“: Mit diesen Tipps stellt man die Geduld der Täter auf die Probe
Hellweger Anzeiger Bahnhof Holzwickede
Unerwarteter Zug: Neues Bahnhofsdach soll schon 2020 eine Gestalt annehmen
Hellweger Anzeiger Vandalismus in Holzwickede
Kotze und Kondome im Trinkwasserbrunnen am Park: Jetzt ist er abgebaut
Meistgelesen