Baumschnitt am Oelpfad markiert Abschluss vorgesehener Pflegearbeiten

dzBaubetriebshof

Die Trockenheit der vergangenen zwei Jahre setzt den Bäumen zu. Nicht jede Pflegemaßnahme, die aktuell zu beobachten ist, beruht aber auf den Folgen langer Trockenperioden.

Holzwickede

, 06.11.2019, 13:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mitarbeiter des Baubetriebshofes waren am Dienstag und Mittwoch entlang des Oelpfades zu Gange, um hier an den Bäumen am Straßenrand nötige Pflegemaßnahmen durchzuführen. „Das sind Standardarbeiten, normales Lichtraumprofilschneiden“, erklärt Baubetriebshofleiter Bernd Hellweg auf Nachfrage.

Mit Schäden durch zwei trockene Sommer in Folge haben die Arbeiten laut Hellweg demnach nichts zu tun. Zuletzt standen vertrocknete Jungbäume im Bürgerwald sowie eine alte Rotbuche auf dem Gelände von Haus Opherdicke, die gefällt werden musste, im Fokus.

Vorgesehene Baumschnitt-Arbeiten sind abgeschlossen

Laut Hellweg bildeten die Arbeiten am Oelpfad den Abschluss der üblichen Pflegemaßnahmen. Zuvor war man unter anderem bereits entlang der Goethestraße oder auch am Düsseldorfer Weg tätig.

„Natürlich schauen wir dabei auch nach Schäden und Totholz durch Trockenheit“, sagt Hellweg. Er schätzt, dass dieses Jahr bislang rund 15 gemeindeeigene Bäume durch Trockenheit gefällt werden mussten. Weil man allgemein mit Nachpflanzungen im Verzug sei, werden diese Bäume aber wohl erst im kommenden Herbst ersetzt. „Garantiert ist aber, dass wir jeden gefällten Baum auch ersetzen“, sagt Hellweg.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Einwand eines Bürgers

Zwei Sichtweisen, eine Entscheidung: Anwohnerin muss ein Drittel ihrer Hecke entfernen

Hellweger Anzeiger Eltern-Taxis

Eltern-Taxis: Holzwickederin bringt ihre Kinder zur Schule, obwohl sie es gar nicht will

Hellweger Anzeiger Gastronomie

Nach erster Saison: So geht es mit dem Café im Emscherquellhof im nächsten Jahr weiter

Meistgelesen