Bauhof leistet sich eine Panne: Darum steht der Maibaum erst drei Tage später als geplant

dzAuf dem Marktplatz

Das Aufstellen eines Maibaums ist Holzwickede seit vielen Jahren Tradition. Eigentlich sollte er schon seit Samstag auf dem Marktplatz stehen. Ein entscheidendes Detail fehlte aber noch.

Holzwickede

, 29.04.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Seit 1996 wird in Holzwickede auf dem Marktplatz jedes Jahr ein Maibaum aufgestellt. Ganz ohne Panne sollte diese Tradition aber auch in diesem Jahr nicht stattfinden. Durch die Historie der vergangenen Jahre zieht sich eine regelrechte kleine Pechsträhne.

Zur Erinnerung: 2018 hat das Bohren der Löcher für die Halterung nicht perfekt geklappt, im vergangenen Jahr wurde der Brauch wetterbedingt erschwert. Dieses Jahr kam beides zusammen. Denn eigentlich hatten sich Mitglieder des Historischen Vereins und der Schlüter und Schlepperfreunde, die den Maibaum gemeinsam mit Mitarbeitern des Baubetriebshofs aufstellen, schon am Samstag auf dem Marktplatz versammelt.

Mitarbeiter des Bauhofs haben den Ständer vergessen

Das Werkzeug blieb an diesem Tag wegen einer kleinen Panne aber in der Kiste. Mitarbeiter des Baubetriebshofs hatten nämlich vergessen, den dazugehörigen Ständer zu organisieren.

Für Andreas Heidemann, Vorsitzenden des Historischen Vereins, ist die Schuldfrage nicht wichtig, die Panne überhaupt nicht schlimm. Immerhin stehe der Baum inzwischen und werde, so hofft Heidemann, vielen Holzwickedern bis zur Weihnachtszeit einen schönen Anblick bescheren.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Platz von Louviers
CDU will teilweise Entsiegelung des Festplatzes per Antrag vorerst verhindern
Hellweger Anzeiger KGV Oelpfad
Mit Schweiß und Tränen: Kleingärtner am Oelpfad reißen ihre verbrannten Gartenlauben ab
Hellweger Anzeiger Förderschulen
Kreis plant Erweiterung der Brauckmann-Schule und neuen Schulstandort im Mittelkreis
Hellweger Anzeiger Politik
„Unqualifiziert und unpassend“: FDP-Fraktionschef legt im Festplatz-Streit noch einmal nach