Bauarbeiten an Landskroner Straße - kein Ende in Sicht

dzBaustellen in Holzwickede

Die Arbeiten in der Landskroner Straße in Holzwickede dauern an. Neue Verzögerungen lassen die Hoffnung schwinden, dass die Arbeiten im Herbst abgeschlossen sein könnten.

Holzwickede

, 02.08.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Landskroner Straße in Holzwickede ist eine Dauerbaustelle. Nachdem eine marode Wasserleitung im vergangenen August den Geist aufgab und an mehreren Stellen brach, arbeitet die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung (DEW21) an der Erneuerung der Rohre. Die Hoffnung, dass die Bauarbeiten im Herbst ein Ende finden können, schwindet jedoch.

Jetzt lesen

„Das dauert und dauert“, sagt Jürgen Busch, Leiter des Tiefbauamtes beim Kreis Unna. Die eigentlich geplante Sanierung der Landskroner Straße rückt weiter in die Ferne, die Bewohner von Margareten- und Steinstraße müssen sich noch länger mit der erhöhten Lärmbelästigung abfinden.

Baustelle nicht nur bis Herbst

„Es geht voran, allerdings nur in kleinen Schritten“, sagt Busch. Die Pläne, die Rohre bis zum August erneuert zu haben, sind längst vergessen. Die mehrere Jahrzehnte alte Leitung, die Hengsen und Opherdicke mitversorgte, sorgt für anhaltende Probleme.

Auf einer Gesamtlänge von 1700 Metern müssen die Rohre ausgetauscht werden. „Da muss noch immer eine große Strecke neu verlegt werden.“ Die Arbeiten an der nördlichen Anbindung seien laut Busch gut voran geschritten, allerdings müsse noch ein großes Teilstück in Richtung Römerstraße erneuert werden.

Jetzt lesen

Im Mai hoffte man noch darauf, die Bauarbeiten zum Winter abschließen zu können. „Die Zeitschienen werden immer weiter nach hinten geschoben. Ich glaube nicht, dass wir die Baustelle im Herbst beenden können.“

Paralleles Arbeiten nicht möglich

Dabei würde die eigentliche Sanierung der Fahrbahn laut Busch nicht so viel Zeit in Anspruch nehmen. Die DEW wollte die Wasserleitung stückweise ersetzen, damit der Kreis parallel schon an der Straße arbeiten kann. „Wir können aber nicht anfangen“, sagt Busch. „Wir würden zu schnell auf die laufenden Arbeiten auflaufen.“

Jetzt lesen

Allerdings gebe es viel zu tun, so Busch. Unter der Landskroner Straße läuft eine recht wichtige Transportleitung entlang. „Das ist ein dickes Rohr. Wer einen Blick auf den Knotenpunkt in der Margaretenstraße geworfen hat, hat gesehen, wie viele Verzweigungen da unter der Erde liegen.“

Da es sich um eine wichtige Versorgungsleitung handelt, erschweren auch die nötigen Kontrollen das Vorankommen. „Es müssen immer wieder Keimproben gemacht werden.“ Erst wenn diese unauffällig sind, darf die DEW den nächsten Abschnitt in Angriff nehmen. „Die Baustelle wird zu einer Geduldsprobe für uns alle.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Radarfallen
Fahrverbote nach StVO-Panne: Gnade für 1116 Autofahrer – aber zahlen mussten sie trotzdem
Hellweger Anzeiger Elektromobilität
Mehr Ladesäulen für E-Autos in Holzwickede - und das am liebsten noch dieses Jahr
Hellweger Anzeiger Pendler in Holzwickede
Holzwickede ist ein beliebter Arbeitsort, aber nicht für die Holzwickeder
Hellweger Anzeiger Familien in Holzwickede
Wie Holzwickede die Jugend künftig besser erreichen und unterstützen möchte