Bahnverkehr Richtung Hamm eingeschränkt – Ersatzverkehr wird eingerichtet

Bahnverkehr

Weil die Weichen erneuert werden, kommt es auf dem Streckenabschnitt der Bahn zwischen Hamm und Holzwickede zu Einschränkungen. Vor Ort werden Haltestellen für den Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Holzwickede

, 16.07.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bahnfahrer müssen sich ab Freitag auf Einschränkungen einstellen: Auf dem Streckenabschnitt zwischen Holzwickede und Hamm (Westfalen) werden Weichen erneuert (Archivbild).

Bahnfahrer müssen sich ab Freitag auf Einschränkungen einstellen: Auf dem Streckenabschnitt zwischen Holzwickede und Hamm (Westfalen) werden Weichen erneuert (Archivbild). © Udo Hennes

Am Wochenende müssen Holzwickeder Bahnfahrer Geduld mitbringen: Zwischen dem 17. und 19. Juli entstehen durch Weichenerneuerungen auf der Linie RE 13 Teilausfälle im Streckenabschnitt Hamm (Westfalen) und Holzwickede.

Zudem entfallen aufgrund von Baumaßnahmen der DB Netz auch Züge der Eurobahn-Linie RB59 zwischen Holzwickede und Soest in beiden Richtungen. Die Haltausfälle gelten in diesem Fall vom 17. Juli ab 22 Uhr bis 19. Juli, 12 Uhr. Für die Linien RE 13 und RE 7 ist ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet, sodass der übliche 30-Minuten-Takt auf dieser Strecke bestehen bleibt.

Die Haltestellen des Schienenersatzverkehrs für den RE 13 findet sich in Unna die Ersatzhaltestelle am Bahnhof und in Holzwickede die P+R-Anlage an der Bahnhofstraße.

Für den RB 59 der Eurobahn gelten wiederum als Haltestellen für den Schienenersatzverkehr in Holzwickede die Haltestelle Bahnhof an der Wendeschleife an Gleis 4/5 sowie in Unna die Haltestelle Bahnhof.

Die detaillierten Ersatzfahrpläne stehen allen Reisenden unter www.eurobahn.de/baumassnahmen/ zur Verfügung. Außerdem können sich Fahrgäste unter Tel. (00800) 38 76 22 46 informieren.

Lesen Sie jetzt