B1-Baustelle: Verkehrsführung zwischen Dortmund und Unna ändert sich

Redaktionsleiter
Die Verkehrsführung auf der B1-Baustelle zwischen Dortmund und Unna wird für zwei Wochen verändert.
Die Verkehrsführung auf der B1-Baustelle zwischen Dortmund und Unna wird für zwei Wochen verändert. © Archiv/Christian Greis
Lesezeit

Von Dienstag, 4. Oktober, bis voraussichtlich Montag, 17. Oktober, wird auf der B1 im Streckenabschnitt zwischen der Anschlussstelle Dortmund-Ost und dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna eine neue Verkehrsführung eingerichtet.

Wie die Baugesellschaft Deges ankündigt, werde es pro Richtungsfahrbahn weiterhin zwei Fahrstreifen geben. Neu ist aber, dass ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Kassel künftig baustellenbedingt auf der Richtungsfahrbahn Dortmund verläuft.

Verkehrsteilnehmer sollten berücksichtigen, dass sie auf diesem Fahrstreifen in dieser Zeit keine Möglichkeit haben, an den Anschlussstellen Dortmund-Aplerbeck, Dortmund-Sölde und Holzwickede abzufahren. „Die Verkehrsteilnehmer in Fahrtrichtung Kassel müssen daher ausschließlich den rechten Fahrstreifen nutzen, wenn sie bei einer der genannten Anschlussstellen abfahren möchten“, betont die Deges in einer Pressemitteilung.

Zudem werde an der Anschlussstelle Aplerbeck die Auffahrt auf die B1 in Fahrtrichtung Kassel voraussichtlich ab Donnerstag, 13. Oktober, bis auf Weiteres gesperrt. Die Sperrung der Auffahrt sei zur Einhaltung der Verkehrssicherheit nötig, so die Deges. Eine Rote-Punkt-Umleitung werde frühzeitig eingerichtet.