Auto geschrottet: Mann (33) wird zum fünften Mal beim Fahren ohne Führerschein erwischt

dzGerichtsverfahren

Weder Fahrer noch Beifahrer hatten bei ihrer Tour durch Holzwickede im Januar einen Führerschein. Der Fahrer landete vor dem Amtsgericht Unna, kam aber noch einmal mit einem blauen Auge davon.

von Jana Peuckert

Holzwickede

, 20.05.2020, 10:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es war der Mann am Steuer, der sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten musste. Er gab sofort zu, dass die Fahrt am 6. Januar eine Dummheit war. Einen wichtigen Grund gab es nämlich nicht. Vielleicht wäre die Straftat gar nicht ans Licht gekommen, hätte der Angeklagte auf der Langscheder Straße in Holzwickede nicht einen Unfall gehabt.

In einer Kurve hätte ihn ein anderes Fahrzeug geschnitten, so der 33-Jährige. Er habe ausweichen müssen, sei durch einen Graben in Querlage gekommen und gegen einen Baum gekracht. Der Wagen – unbemerkt von seiner Frau genommen – hatte Totalschaden.

Jetzt lesen

Die Vorstrafen des Angeklagten sprachen eigentlich gegen eine Bewährung

Von seinen sechs Vorstrafen handelt es sich bei vier um Urteile wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Und so war fraglich, ob der Richter die verhängten fünf Monate Haft zur Bewährung aussetzen konnte. Dagegen sprachen die Vorstrafen und zwei laufende Bewährungen.

Jetzt lesen

Am Ende war es der äußerst positive Bericht der Bewährungshelferin, der den Angeklagten vor dem Gefängnis rettete. Aber: „Bei mir gibt es keine weitere Chance mehr“, machte der Richter dem 33-Jährigen klar, dass er sich künftig lieber straffrei führen sollte. Als Auflage muss der Angeklagte 120 Sozialstunden ableisten und mit einem Bewährungshelfer zusammenarbeiten.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Verschiebung der Landeschwelle
Flughafen Dortmund will Maschinen 300 Meter näher an Unna aufsetzen lassen
Hellweger Anzeiger Mühlenstraße
Kleine Ursache, große Wirkung: Verbindung zwischen Opherdicke und Ruhr wird gesperrt
Hellweger Anzeiger Ab 15. Juni
Täglicher Unterricht für Grundschüler: „Wir sitzen dann enger zusammen als in jedem Lokal“
Hellweger Anzeiger Ehrenamtliches Angebot
Zu wenig freiwillige Lehrkräfte: Holzwickeder Sommerschule vorerst gescheitert