Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Auftragsvergabe für Firma aus Holland wirft Fragen auf

Blumenampeln

Rund 90 Blumenampeln verschönern das Holzwickeder Ortsbild. Warum die Verwaltung aber fürs Aufhängen und Pflegen eine Firma aus Holland engagiert hat, wundert die Politik.

Holzwickede

, 20.05.2019 / Lesedauer: 2 min
Auftragsvergabe für Firma aus Holland wirft Fragen auf

Rund 90 Blumenampeln wurden in der Gemeinde aufgehangen. © Pähler

Die Kübel an den Straßenlaternen entlang der Nord- und Hauptstraße sowie rund um den Marktplatz kamen an. Aus der Bevölkerung gab es Lob für die Maßnahme. Warum aber eine Firma aus Holland dafür engagiert wurde, musste kürzlich im Hauptausschuss geklärt werden – zumal fürs Aufhängen und die Pflege 15.000 Euro fällig werden.

Susanne Werbinsky von den Grünen wollte wissen, warum man nicht den Bauhof oder zumindest ein lokales Unternehmen damit hätte beauftragen können. Der Baubetriebshof fiel offensichtlich aus der Verlosung, weil man hier wegen mehrerer Krankheitsfälle bereits auf zwei zusätzliche Mitarbeiter der Werkstatt im Kreis Unna zurückgreife. Die helfen vorerst noch bis 24. Mai bei der Grünpflege aus, wie Bürgermeisterin Ulrike Drossel erklärte.

Das günstigste Angebot bekommt den Zuschlag

Zum Auftrag für eine Firma aus Holland sagte sie: „Der günstigste Preis inklusive Pflege gewinnt. Und dann ist das eben eine holländische Firma.“ Während sich einige Köpfe im Ausschuss darüber wunderten, stellte Heike Bartmann-Scherding nüchtern fest: „Lünen, Schwerte – das wird andernorts genauso gemacht.“

Lesen Sie jetzt