Auf ein kühles Glas Bier oder Wein in den Kirchbiergarten

dzSaisonstart

Wenn die erste Ferienwoche sich dem Ende neigt, beginnt die Saison für den Kirchbiergarten. Am Freitag wird um 18 Uhr erstmals in diesem Sommer angezapft.

Holzwickede

, 16.07.2019, 17:33 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wer Freitag früh in den Feierabend darf, bekommt folgenden Vorschlag für seine Nachmittags- und Abendplanung: Zuerst das Fahrrad schnappen und für Kaffee und Kuchen einen Abstecher zum Emscherquellhof einplanen. Schließlich öffnet das Café in der ersten Ferienwoche nach langer Anlaufzeit endlich seine Türen für Besucher.

KIRCHBIERGARTEN

EHRENAMTLER BRINGEN SICH EIN

  • Beim ersten Termin am 19. Juli übernimmt traditionell der Ökumenische Elternkreis den Ausschank.
  • Am 26. Juli übernimmt die Gruppe Rat und Tat, am 2. August ist die Evangelische Jugend dran.
  • Am 9. August kümmert sich das „Dreamteam“ um Rainer Wortmann um die Gäste und am 16. August die Songgruppe der Evangelischen Kirchengemeinden.
  • Der Kirchbiergarten öffnet jeweils um 18 Uhr. Die letzte Runde wird um 22 Uhr ausgeschenkt.

Im Anschluss darf der Weg dann in Richtung Gemeindemitte an die Goethestraße führen: Auf dem Gelände des Evangelischen Jugendzentrums öffnet um 18 Uhr der erste Kirchbiergarten des Sommers. Ob Wein, Weißweinschorle oder klassisch ein Glas Bier: Hier lässt es sich in gemütlicher Runde ins Wochenende starten.

Wer es sich gut gehen lässt, der tut zudem Gutes: Der Erlös aus Getränke- und Speisenverkauf wird am Ende einem guten Zweck zugeführt. Fünf Termine jeweils an den kommenden fünf Freitagen bis zum 16. August hat das Organisationsteam um Klaus Werth angekündigt. Um den Service vor Ort kümmern sich jeweils wechselnde Gruppen.

Mittlerweile können die Veranstalter bei gutem Wetter regelmäßig mit rund 250 Besuchern an den jeweiligen Freitagen rechnen. So viel Bier in Litern wird meist auch zwischen 18 und 22 Uhr getrunken.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger 365-Euro-Ticket

Bus und Bahn für einen Euro am Tag: Billig allein reicht nicht für die Verkehrswende

Hellweger Anzeiger Festplatz von Louviers

BBL will keinen „Schnellschuss“: Rollschuhbahn nicht voreilig entsiegeln