Aktionsbecken und Rutsche im Freibad Schöne Flöte dürfen wieder benutzt werden

Reparatur beendet

Das Becken läuft voll, es darf wieder gerutscht werden: Die Reparaturen im Aktionsbecken im Freibad Schöne Flöte sind abgeschlossen.

Holzwickede

, 03.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Aktionsbecken und Rutsche im Freibad Schöne Flöte dürfen wieder benutzt werden

Einer Rutschpartie in der Schönen Flöte steht nach abgeschlossener Reparatur in der Schönen Flöte nichts mehr im Wege. © Greis

Im Frühjahr vor Saisonstart war es zu kalt, zuletzt mitunter zu heiß, um die Osmoseschäden im Aktionsbecken des Freibads zu beheben. Das GFK-Becken brauchte eine neue Harz- und Lackschicht, weil der glasfaserverstärkte Kunststoff über die Jahre porös geworden war.

24 Stunden lang muss das frische Wasser einlaufen

Nun hat die Gemeindeverwaltung in einer Mitteilung bekanntgegeben: „Die Sanierungsarbeiten am Aktionsbecken sind endlich abgeschlossen.“ Am Mittwoch wurde damit begonnen, das Becken wieder mit Wasser zu füllen. Da das rund einen Tag dauert, soll das Becken mitsamt Rutsche ab Donnerstag, 4. Juli, in den Nachmittagsstunden den Badegästen wieder zur Verfügung stehen.

Bereits während der Arbeiten hatte Stefan Petersmann, Betriebsleiter der Holzwickeder Wasserversorgung angekündigt, dass der Bereich immer wieder zur Baustelle würde. Das 17 Jahre alte Becken ist „nunmal aus Kunststoff, aus dem mit den Jahren der Weichmacher entweicht und das Material dadurch porös wird“, sagte Petersmann kurz nach dem Saisonstart Anfang Juni, als klar war, dass die Maßnahme Zeit brauche, wenn man sie den ordentlich durchführen wolle.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ehrenamtliches Engagement

Was man während einer Fahrt mit Schrottsammler Klaus Dahl über unsere Gesellschaft lernt

Hellweger Anzeiger In Holzwickede verliebt

Paar aus Afghanistan und Aserbaidschan: Wenn Deutsch zur Amtssprache der Liebe wird

Meistgelesen