Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Adventsfenster-Aktion bringt 2289,06 Euro an Spenden

dzVoller Erfolg

Liebevoll organisierten die Gastgeber in der Vorweihnachtszeit die Advents-Fenster-Aktion. Der Erfolg ließ nicht auf sich warten. Die Gäste füllten die Spendendose mit einer stolzen Summe.

Holzwickede

, 12.01.2019 / Lesedauer: 3 min

Fast kein Adventsfenster ließ Brigitte Fechner, die die Aktion mit Kerstin Bunge organisiert hatte, in der Adventszeit aus. „Und es hat super viel Spaß gemacht“, erzählt sie auch mit etwas Abstand noch begeistert. „Obwohl ich immer nur kurz vorbeischauen wollte, bin ich ganz oft bis fast zum Schluss geblieben.“

Die weihnachtliche Stimmung, in die sie allabendlich trotz aller Alltagshektik versetzt worden sei, habe sie begeistert. „Für mich persönlich war das eine ganz tolle Erfahrung“, sagt sie. „Das habe ich so noch nie erlebt.“

Begonnen hatten die Abende jeweils mit Gesang und einer Weihnachtsgeschichte oder einem Adventsgedicht, dann gab es Glühwein, Kinderpunsch und kleinere Leckereien. Jeder Gastgeber lockte unterschiedliche Gäste an. „Deshalb laufen die Fenster von selbst“, erklärt Fechner.

Aber das von der Evangelischen Kirchengemeinde gestellte Equipment musste von Tag zu Tag gereinigt weitergegeben werden, „und auch das klappte ganz wunderbar“, freut sie sich. Das einst von Pastor Frank Behr aus einem Bollerwagen gebaute „Glühwein-Mobil“ tat noch immer zuverlässig seinen Dienst. „Stromkabel, Becher, Scheinwerfer, Liederblätter und Spendendose – alles ist dabei, die Gastgeber brauchen eigentlich nur die Getränke und eine Kleinigkeit zu essen zu stellen“, erklärt die Organisatorin.

An jedem Tag waren die Adventsfenster gut besucht. „Bei den Vereinen war natürlich immer gleich richtig viel los“, blickt Fechner zufrieden zurück. Beim Tennisverein wären 70 Gäste gewesen, bei den Fußballern über 100, beim Gesangverein 40. „Vor allem die Neuen unter den Ausrichtern waren überrascht, wie viele Nachbarn plötzlich kamen.“

Für den kommenden Advent hat Brigitte Fechner daher schon viele Anfragen von Familien, die gerne ein Adventsfenster ausrichten möchten. Weitere Interessierte können sich gerne unter Tel. 0151/11446653 bei ihr melden. „Es wäre schade, wenn ein Tag unbesetzt bliebe“, sagt sie.

Der Erlös der jüngsten Adventsfensteraktion, so entschieden alle Gastgeber gemeinsam, geht an die Schulmaterialienkammer der Evangelischen Kirchengemeinde, die aber allen bedürftigen Kindern zu Verfügung steht. In der Spendenbox waren am Ende 2289,06 Euro. „Ich hatte ganz, ganz viele Fünf-Euro-Scheine. Das war eine tolle Sache“, dankt Fechner allen Spendern.

Lesen Sie jetzt