Abbrucharbeiten an der Hauptstraße nehmen Fahrt auf

dzEhemalige Galerie Baltes

An der Hauptstraße 31 ist in den kommenden Wochen schweres Gerät im Einsatz. Die ehemalige Galerie Baltes sowie zwei angrenzende Gebäude werden abgerissen, machen Platz für einen Neubau.

Holzwickede

, 10.10.2018, 12:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nachdem in den vergangenen Wochen das Gebäude entkernt wurde, ist nun ein 40 Tonnen schwerer Bagger im Einsatz, der zunächst Garagen und ein Nebengebäude abreißt. Danach folgt das Hauptgebäude an der Hauptstraße. „Die Maßnahmen werden ungefähr drei Wochen dauern“, sagt Bauleiter Andreas Rabe von der Westfälischen Bauservice GmbH, die mit den Arbeiten betraut ist.

Die gängige Vorstellung, dass schweres Gerät mit der Abrissbirne anrückt und ein Gebäude dem Erdboden gleichmacht, ist dabei längst überholt. „Schon beim Entkernen, werden die verschiedenen Materialien sortiert. Auch während des Abbruchs sortiert der Maschinist mit dem Abbruchgreifer vor“, sagt Rabe. Sortierkräfte durchsuchen den Schutt anschließend nach Holz-, Folien- oder Bitumenresten. Die Auflagen für Abbruchunternehmen sind hoch. „Je besser wir vor Ort sortieren, desto einfacher wird später die Entsorgung“, sagt Rabe.

Elektroschrott, in Säcke verpacktes Dämmmaterial, Mischmüll bis hin zum schließlich möglichst reinen Bauschutt werden schon vor Ort separiert und getrennt abtransportiert, damit es später beim Entsorger keine Probleme gibt. Nach den eigenen Berechnungen kommen an der Hauptstraße laut Rabe 1000 bis 1200 Tonnen Bauschutt zusammen. Der wird am Ende zu Bauschotter recycelt. Das Abbruchunternehmen darf theoretisch zwischen 7 und 20 Uhr arbeiten, „wir halten uns aber an die normalen Arbeitszeiten zwischen 7 und 16 Uhr“, sagt Andreas Rabe.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen