An den Grundschulen in Ascheberg soll es einen Probelauf für mobile Luftfilteranlagen geben. © picture alliance/dpa (Symbolbild)
Luftfilteranlagen

Testlauf für Luftfilter an Ascheberger Grundschulen soll starten

Die Bedenken gegen mobile Luftfilteranlagen an Schulen sind groß. Ein falsches Sicherheitsgefühl, Lärm, Stromverbrauch sind nur einige Punkte. Dennoch soll es in der Gemeinde bald einen Testlauf geben.

Immer wieder ist in den vergangenen Monaten auch in Ascheberg die Diskussion rund um mobile Luftfilteranlagen in Klassenräumen entbrannt. Am Donnerstag (23. September) stand das Thema nun auf der Agenda des Bildungs- und Kulturausschusses. In einem entsprechenden Beschlussvorschlag der CDU ging es darum, zunächst einen Probebetrieb an den Grundschulen in der Gemeinde Ascheberg durchzuführen. „So könnte man schauen, was bringt es, was bringt es nicht und dem unsicheren Gefühl der Eltern etwas entgegenwirken“, erklärte Maria Schulte-Loh (CDU).

Verwaltung: Lüften ein zentrales Element beim Infektionsschutz

Verwaltung äußerte Bedenken aufgrund der Geräuscheinwirkung

Schulleiterinnen aus Ascheberg und Herbern wünschen sich einen Test

Über die Autorin

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.