Polizeieinsatz in Ascheberg

Kontrolle in Ascheberg: Mann (31) nicht nur zu schnell unterwegs, sondern auch mit Drogen

Eigentlich kontrollierte die Polizei nur die Geschwindigkeit auf der Nordkirchener Straße in Ascheberg. Ein Mann aus Hamm war jedoch nicht nur zu schnell unterwegs, sondern hatte zuvor Drogen genommen.
An der Friedrichstraße geriet ein Lüner (Symbolbild) in eine Polizeikontrolle. © picture alliance / dpa

Drogenfahrt in Ascheberg: Im Rahmen einer Geschwindigkeitsmessung am Donnerstag (11. November) gegen 16.35 Uhr, auf der Nordkirchener Straße (K15) in Ascheberg, hielten Polizisten einen 31-jährigen Autofahrer aus Hamm an und kontrollierten ihn. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann nicht nur zu schnell unterwegs war. Während der Verkehrskontrolle ergaben sich Hinweise auf einen möglichen Drogenkonsum des Autofahrers, teilte die zuständige Polizei des Kreises Coesfeld am Freitagmittag mit. Ein vor Ort freiwillig durchgeführter Drogenvortest verlief demnach positiv. Dem 31-Jährigen entnahm man daraufhin auf der Polizeiwache in Lüdinghausen eine Blutprobe und untersagte die Weiterfahrt.

In Ascheberg gab es jüngst schon Drogenfahrten

In der jüngsten Vergangenheit hatte die Polizei mehrmals Autofahrer erwischt, die unter Drogeneinfluss ein Fahrzeug gelenkt hatten. Rein subjektiv haben sich die Fälle in den vergangenen Jahren erhöht, erklärte Pressesprecherin Nadine Juds Ende September, als die Polizei ebenfalls eine Drogenfahrt in Ascheberg beendete. „Die Kollegen werden auch immer besser geschult. Das bedeutet mehr Kontrollen, das bedeutet mehr Treffer.“ Die Polizei habe auf das Thema heute ein vermehrtes Augenmerk. Früher sei dies bei Kontrollen eher untergegangen, so Juds.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.