Haltausfälle auf der Linie RB50 zwischen Davensberg und Münster Hauptbahnhof

Volontär
Ein Zug der Eurobahn fährt durch ein Waldstück.
Auf der Linie RB50 kommt es ab dem 23. Oktober wieder zu nächtlichen Haltausfällen. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Auf der Linie RB50 zwischen Dortmund und Münster kommt es ab dem kommenden Wochenende (23. Oktober) bis in den November hinein mal wieder zu Zugausfällen. Grund dafür sind einmal mehr Bauarbeiten.

Aufgrund von Baumaßnahmen der Deutschen Bahn werden die Züge der Linie RB 50 vom 23. Oktober bis zum 17. November nicht zwischen Münster Hauptbahnhof und Davensberg halten. Die Haltausfälle betreffen vor allem die Nächte an den Wochenenden, vereinzelt kann es aber auch in der Woche zu Haltausfällen in den Nachtstunden kommen. In welchem genauen Zeitraum in der Nacht die Zugausfälle auftreten, teilte das Unternehmen nicht mit. Für alle ausfallenden Halte im betroffenen Zeitraum wird die Eurobahn einen Schienenersatzverkehr mit Bussen einrichten.

Konkret betroffen von den Haltausfällen sind die Bahnhöfe Münster Hauptbahnhof, Münster-Amelsbüren und Davensberg. Dort halten die Busse für den Schienenersatzverkehr jeweils an der Bushaltestelle das Bahnhofs, beziehungsweise am Münsteraner Hauptbahnhof an der Betriebshaltestelle.

Die detaillierten Ersatzfahrpläne stehen allen Reisenden unter eurobahn.de/baumassnahmen/ und auf zuginfo.nrw zur Verfügung. Darüber hinaus können sich alle Fahrgäste unter der kostenfreien Servicehotline 00800 387 622 46 informieren.