Ferienkinder freuen sich auf zwei Wochen Nordsee

Freie Mitarbeiterin
Das Abfahrtsfoto auf der Treppe der Mariengrundschule gehört zur Tradition des Ferienlagers St. Benedikt. © Claudia Hurek
Lesezeit

„Der LKW mit den Fahrrädern der Kids hat sich bereits gestern auf den Weg gemacht“, so Michelle Schulze-Langenhorst vom Betreuerteam des Ferienlagers St. Benedikt am Samstag (23. Juli). Unter dem Motto „H2O Plötzlich Ferienlager“ geht es für alle Teilnehmer nach Carolinensiel.

Letztmalig war das Haus am Meer im Jahr 2010 Ausgangspunkt für großartige Unternehmungen und für Spiel, Sport und jede Menge Spaß. Für Lucia (10) ist es das erste Ferienlager und sie ist seit Tagen furchtbar aufgeregt, wie sie selber sagt. „Ich freu mich besonders auf das Meer, auf die Spiele, auf mein Zimmer; hach einfach auf alles.“

Langeweile kommt nicht auf

Heimweh wird bei so viel Euphorie bestimmt nicht aufkommen, zumal Mama Melanie als Betreuerin mit von der Partie ist. Auf dem rund 20.000 Quadratmeter großen Areal der Ferienunterkunft mit großer Spielwiese, Rasen-Bolzplatz, Sand-Basketballfeld, Beach-Volleyballfeld kommt bestimmt keine Langeweile auf.

Lucia (10) verabschiedet sich von Freundin Mina (8), die erst im kommenden Jahr mit ins Ferienlager fahren darf. © Claudia Hurek

Die Betreuer, ein seit vielen Jahren eingespieltes Team, haben natürlich auch einige Überraschungen für die Kids geplant. Zu den Höhepunkten gehören traditionsgemäß die Lagerolympiade sowie die Auftritte des Moderationsduos Joko und Lars, die den Saal bei den verschiedensten Spielen zum Kochen bringen.