B 58: Transporter schneidet Lkw Weg ab - Laster landet im Graben

Redakteurin
Die Sirene eines Polizeiautos
In Ascheberg ist am Freitagmorgen (21. Oktober) ein Lkw auf der B58 verunfallt (Symbolbild). © picture alliance/dpa
Lesezeit

Ein Lkw ist am Freitagmorgen, 21. Oktober 2022, auf der B 58 bei Ascheberg in der Leitplanke gelandet, weil ein Kleintransporter den Lkw-Fahrer offenbar schnitt. Laut der zuständigen Polizei Coesfeld war der 33-jährige Lkw-Fahrer aus Lüdinghausen gegen 3.20 Uhr auf der Steinfurter Straße (B 58) unterwegs, als ihn in einer Linkskurve ein weißer Ford Transit mit polnischem Kennzeichen überholte.

„Dabei kam der Überholende so nah, dass der 33-Jährige, um einen Zusammenstoß zu verhindern, nach rechts auswich und von der Fahrbahn abkam. Der Lkw-Fahrer kollidierte mit einer Leitplanke“, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Der unbekannte Transitfahrer fuhr nach dem Unfall jedoch weiter, ohne seinen Sorgfaltspflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.

An der Leitplanke entstand kein Sachschaden, wohl aber am Lkw des Lüdinghausers. Hinweise bitte an die Polizei in Lüdinghausen unter Tel. (02591) 7930.