Zwei Sonderzüge zum BVB dürften Fans aus Unna, Fröndenberg und Holzwickede nur wenig trösten

dzDeutsche Bahn

Die Deutsche Bahn hat ihre Sonderzüge zu den Bundesliga-Heimspielen des BVB grundsätzlich gestrichen. Zwei zusätzliche Züge zum Wolfsburg-Spiel sind für Fans aus Fröndenberg bedingt interessant.

Unna, Fröndenberg, Holzwickede

, 01.11.2019, 22:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe hatte Anfang der Woche darüber informiert, dass die Deutsche Bahn ihre Sonderzüge zu den Borussia-Heimspielen bis zum Jahresende einstellt oder nur sehr eingeschränkt fahren lässt.

Für das Heimspiel der Dortmunder gegen den VfL Wolfsburg am Samstag, 2. November, gibt die Bahn nun zwei zusätzliche Verbindungen zum Signal Iduna Park bekannt.

Die Sonderzüge fahren ab Hamm und starten dort um 13.06 Uhr (RE 10190) bw. um 13.29 Uhr (RE 10194). Beide Verbindungen führen über Unna - Halt um 13.20 Uhr bzw. 13.44 Uhr - und Holzwickede - Halt um 13.26 Uhr bzw. 13.50 Uhr.

Fans aus Fröndenberg werden sich überlegen, ob der Umstieg in Unna zu den Sonderzügen für sie günstiger ist als Alternativen. Möglicherweise lohnt sich auch schlicht eine frühere Anreise mit der Bahn.

Auch ab Signal Iduna Park werden nach dem Abpfiff zwei Sonderzüge bereitgestellt, die um 17.52 Uhr (RE 10191) bzw. um 18.24 Uhr (RE 10196) dort abfahren.

Haltepunkte auf dem Weg Richtung Hamm sind wiederum in Unna und in Holzwickede. Weitere Informationen auch unter www.bahn.de (Reise & Services, Zusätzliche Züge zu Fußballveranstaltungen).

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Christkindelmarkt

Keine Parteiwerbung auf dem Christkindelmarkt: Klare Ansage zu Spendenplänen der FWG

Hellweger Anzeiger Kinder- und Jugendarbeit

Theatralik wirkt: Evangelische Jugendarbeit in Frömern und Co. scheint vorerst gerettet

Hellweger Anzeiger Crowdfunding

Erfolgreiche Spendenaktion: Alina Reich ist jetzt im Gelände-Rollstuhl unterwegs

Meistgelesen