Tödlich endete für eine Bewohnerin der verheerende Gebäudebrand am 16. September an der Ostbürener Straße. © Archiv/Michael Neumann
Feuerwehr in Fröndenberg

Wohnungsbrand mit Todesopfer: Polizei hält drei Ursachen für möglich

Die Ermittlungen nach dem verheerenden Wohnungsbrand an der Ostbürener Straße dauern an. Die Polizei kann weiterhin keine von drei möglichen Ursachen völlig ausschließen.

Zu einem tragischen Todesfall hatte ein Feuer in einem Wohnhaus am 16. September geführt. Wegen der kapitalen Folge des Brandes hat die Polizei gründliche Ermittlungen aufgenommen, die immer noch kein Ergebnis haben.

Der Kripo liege das Gutachten eines Brandsachverständigen vor, dass aber keine eindeutigen Schlüsse zulasse, teilte die Kreispolizeibehörde am Mittwoch (6. Oktober) auf Nachfrage mit.

Das Feuer habe das Inventar in der Wohnung derart stark zerstört, das kaum noch Spuren vorhanden seien. Für die Kripo seien daher weder ein technischer Defekt noch eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung auszuschließen.

Ein solcher Verdacht wiegt schwer. Eine fahrlässige Brandstiftung kann aber zum Beispiel bereits dann gegeben sein, wenn mit einer brennenden Zigarette ohne die nötige Sorgfalt umgegangen wird und sich dadurch ein Feuer entzündet.

Der Polizei böten sich neben einem Sachverständigengutachten bei Brandfällen grundsätzlich immer auch weitere Ermittlungsansätze. Daher sei die Akte bislang auch noch nicht der Staatsanwaltschaft weitergeleitet worden. Die Anklagebehörde müsse letztlich entscheiden, ob es zu einem Strafverfahren kommen soll oder die Sache eingestellt werden kann.

Über den Autor
Redaktion Fröndenberg
Geboren 1972 in Schwerte. Leidenschaftlicher Ruhrtaler. Mag die bodenständigen Westfalen. Jurist mit vielen Interessen. Seit mehr als 25 Jahren begeistert an lokalen Themen.
Zur Autorenseite
Marcus Land

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.