Wohnungsbrand an der Bahnstrecke: Feuerwehr greift in den Zugverkehr ein

dzRauchgasvergiftung

Ein Wohnungsbrand geriet für die Fröndenberger Feuerwehr am Abend zur Herausforderung: Teile einer Küche standen in Flammen, eine Person inhalierte vermutlich Rauchgas und Züge mussten langsamer fahren.

Fröndenberg, Ardey

, 02.07.2020, 21:16 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Brand in einer Küche in Ardey beschäftigte die Feuerwehr am Donnerstagabend über zweieinhalb Stunden. Die Lage des Zweifamilienhauses nahe der Bahnstrecke erforderte Sicherheitsvorkehrungen.

Brandrauch, der aus einem gekippten Küchenfenster drang, hatte Nachbarn alarmiert: Um 18.08 Uhr ging der Alarm bei der Wehr ein, die in dem Haus an der Talstraße in Flammen stehende Küchenschränke sowie Töpfe und Pfannen auf dem Elektroherd vorfand.

Die Bewohner des Hauses, die offenbar das Essen auf dem Herd vergessen hatten, hielten sich zwar außerhalb auf; allerdings hatte vermutlich eine Person versucht, das Feuer selbst zu löschen, und musste vom Rettungsdienst mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in eine Krankenhaus gebracht werden.

Unterdessen stieß die Feuerwehr auf einige Barrieren im Haus, sodass sich das Löschen als aufwendiger als gedacht herausstellte. Vier Räume einschließlich der Küche im Erdgeschoss sind nach dem Brand nicht mehr bewohnbar, wie Andreas Bartsch, stellvertretender Feuerwehrchef, mitteilte.

Die Feuerwehr musste nicht nur die Dorfstraße und das Westfeld sperren, um am Einsatzort freie Bahn zu haben. Wegen der unmittelbar hinter dem Haus vorbeiführenden Bahnlinie informierte man auch die Deutsche Bahn. Züge sollten aus Sicherheitsgründen ihre Fahrt verlangsamen.

70 Kräfte, die auch noch Brandwache hielten, waren im Einsatz.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Natur in Fröndenberg
Albino-Nutria auf der Kiebitzwiese könnte Vorfahren in einer Pelzfarm haben
Hellweger Anzeiger Maskenpflicht im ÖPNV
Westfalenbus wirft Masken-Muffel raus – aber in Fröndenberg droht so schnell kein Bußgeld
Hellweger Anzeiger Winschotener Straße / Im Stift
Bei ihrer neuen Fußgängerzone sollen die Fröndenberger ein Wörtchen mitreden
Hellweger Anzeiger Digitales Schützenfest
Schützenverein Langschede: Von verbuddelten Ketten und einem Pastor als Schützen
Hellweger Anzeiger Gesamtschule Fröndenberg
Sanierungsarbeiten an der Gesamtschule: „Wenn die Schüler kommen, sind wir fertig“