Wirtschaftsförderin in schwierigen Zeiten: Janina Schürmann ist neu im Rathaus

dzWirtschaft in Fröndenberg

Seit wenigen Tagen ist die Fröndenberger Wirtschaftsförderung wieder besetzt. Janina Schürmann übernimmt die Aufgaben von Anna Wehrmann und soll zwischen Handel, Wirtschaft und Behörden vermitteln.

Fröndenberg

, 19.03.2020, 13:44 Uhr / Lesedauer: 2 min

Sie ist erst wenige Tag im Dienst - und das in Zeiten, in denen das Coronavirus die Wirtschaft auf eine Zerreißprobe stellt. Janina Schürmann ist die neue Mitarbeiterin bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Fröndenberg - und seit Montag im Amt.

Nach fünfmonatiger Vakanz ist es mit der neuen Kollegin gelungen, die Lücke in der Wirtschaftsförderung zu schließen. Janina Schürmann wird Wirtschaftsförderin Anna Wehrmann während einer familiär bedingten Auszeit vertreten.

Jetzt lesen

Sie ist in Soest aufgewachsen und hat in Iserlohn den Bachelor- sowie Masterabschluss gemacht. Nach dem Studium war sie an der International School of Management (ISM) Dortmund im Projekt „Aufbau des Deutschen Rettungsrobotik-Zentrums“ im Bereich Marketing und Geschäftsmodellentwicklung tätig. Zudem arbeitet sie nebenberuflich als Honorardozentin im Fach Betriebswirtschaftliches Handeln, Organisation und Personalführung.

Wirtschaft und Handel unterstützen

Wirtschaft und Handel in Fröndenberg zukünftig zu unterstützen, empfindet sie „als eine neue Herausforderung, die ich mit Motivation und Engagement angehen werde. Mir ist es eine große Freude, Ansprechpartnerin für die Einzelhändler, Unternehmen und Existenzgründer in Fröndenberg zu sein und zu erfahren, was die Einwohner bewegt und was sie brauchen. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und neuen Begegnungen.“

Jetzt lesen

Janina Schürmann wird eine Lotsenfunktion als Mittlerin zwischen Handel, Wirtschaft und Behörden ausüben. Daneben wird sie die Planung und Organisation der Ausbildungsmesse in der Gesamtschule übernehmen. Die Existenzgründungsberatung fällt in ihren Verantwortungsbereich, genauso wie Teilaufgaben aus der Innenstadtentwicklung und Netzwerkarbeit.

Unternehmensbesuche, sich persönlich vorstellen? Das musste zum Start der neuen Arbeit ausfallen. „Als ich am Montag angefangen habe, wurde das Rathaus geschlossen“, sagt Janina Schürmann. Dafür warten an ihrem Schreibtisch jetzt genug andere Aufgaben, die sie in den ersten Tagen übernehmen kann.

Jetzt lesen

So will die Stadt heimische Unternehmen und Privatleute in der Coronakrise mit einem Beratungsangebot unterstützen, das aktuell entwickelt wird. Überbrückungsgeld, Kredite, Kurzarbeit et cetera sind Themen, über die die Stadt zumindest informieren kann.

Janina Schürmann ist ab sofort unter Tel. (02373) 97 62 93 und per Mail an j.schuermann@froendenberg.de erreichbar.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Straßensanierung
Sanierung der Landstraße soll drei Monate dauern - Vollsperrung nicht ausgeschlossen
Hellweger Anzeiger Schutzmaßnahme
Coronavirus: Altenheim mobilisiert nach Todesfällen 100 Helfer zum Schutzkittel-Nähen
Hellweger Anzeiger Praxen in Not
Coronavirus: Verunsicherte Patienten wissen nicht, ob sie noch zur Physiotherapie dürfen