Wilde Müllkippe in Fröndenberg: Die Zeche zahlt der Gebührenzahler

dzUmweltverschmutzung

Als wilde Müllkippe ist in diesen Tagen ein Waldstück zwischen den beiden Golfplätzen in Fröndenberg missbraucht worden: Ein komplettes Sofa haben Unbekannte dort entsorgt. Die Zeche zahlt der Gebührenzahler.

Fröndenberg

, 03.09.2019, 15:16 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine wilde Müllkippe sticht derzeit in einem Waldstück zwischen den beiden Fröndenberger Golfplätzen ins Auge: Entlang des Waldweges dort haben Unbekannte eine Sitzgarnitur entsorgt.

Ein Spaziergänger machte die Redaktion auf den Missstand aufmerksam und schickte auch gleich ein Foto mit: In den Brennnesseln liegen mehrere sperrige Einzelteile eines hellen Sofas.

Jetzt lesen

Weil sich vermutlich zunächst der Verursacher nicht ermitteln lassen wird, kümmert sich nun die Stadt um die Entsorgung des Sperrmülls. Abhängig von der Lage von wild abgekipptem Müll können Stadt, Kreis Unna oder auch ein Straßenbaulastträger zuständig sein, erläutert Stefan Betzinger, stellvertretender Fachbereichsleiter im Rathaus.

Die Stadt verstehe sich stets als Kümmerer, weil sie wilde Müllabladeplätze nicht lange bestehen lassen möchte: Nachahmungseffekte will man vermeiden.

Natürlich kann es auch private Grundstückseigentümer treffen. Die bleiben dann im ungünstigsten Fall auf den Entsorgungskosten sitzen. Entsorgt die Stadt, schlägt sie die Kosten – jährlich ein ordentlicher vierstelliger Betrag – auf die Restmüllgebühren auf. Die Kosten bleiben also an der Allgemeinheit hängen.

Wilde Müllkippen belasten auch die Umwelt und können mit einem empfindlichen Bußgeld belegt werden. Für Hinweise auf wilde Müllkippen und eventuell auch auf die Verursacher ist die Stadtverwaltung dankbar und nimmt diese unter Tel. (0 23 73) 976-0 gern entgegen.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bürgermeisterwahl

Kandidat per Stellenanzeige: Fröndenberger Julian Koch (31, SPD) will Bürgermeister werden

Hellweger Anzeiger Fairtrade-Siegel

Fröndenberg will Fairtrade-Stadt bleiben: Vereine, Handel und Gastronomie sollen helfen

Hellweger Anzeiger Brötchen am Sonntag

Brötchen am Sonntag: Langschläfer können aufatmen – auch in Fröndenberg

Hellweger Anzeiger Mit Rollstuhl unterwegs

Am Freitag startet die Kreativmesse: Sie ist barrierefrei mit Wartezeit

Hellweger Anzeiger Illegaler Waffenhandel

Prozess um Waffenhandel: In diesem Dorf soll der illegale Handel floriert haben

Meistgelesen