Wie Sandra Labisch (22) mit Aquarellgemälden und Lesezeichen auf der „Kreativ“ begeistert

dzFröndenberg Kreativ

Aquarellmalerei ist nur etwas für VHS-Kurse und alte Leute? Von wegen: Sandra Labisch ist begeisterte Aquarellmalerin - und erst 22 Jahre jung. Zum ersten Mal verkauft sie ihre Kunst auf der „Kreativ“.

Fröndenberg

, 19.10.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gleich die ganze Familie outete sich als Fan ihres Stands: „Eine Mutter mit ihren beiden Töchtern hat bei mir gestöbert und zusammen haben sie etwas für die dritte Tochter gesucht und konnten sich nicht entscheiden. Sie wären jetzt schon komplette Fans, sagten sie.“ Sandra Labischs Augen leuchten, wenn sie von ihren ersten Erfahrungen auf der „Fröndenberg Kreativ“ erzählt. Für die 22-Jährige ist die Messe eine Premiere.

Jetzt lesen

„Den Schmuck mache ich, wenn ich mal wirklich keine Lust mehr aufs Malen habe. “
Sandra Labisch, junge Künstlerin aus Hagen-Hohenlimburg

Ohnehin ist die junge Frau aus Hagen-Hohenlimburg noch ganz frisch im Geschäft der Kreativen, die ihre Kunstwerke auf Messen und Ausstellungen anbieten. „Das ist erst mein vierter Markt insgesamt“, erzählt Labisch. Im „echten Leben“ ist sie Industriekauffrau, doch ihr Herz schlägt für die Kunst. „Das war schon immer so, zwischendurch habe ich auch überlegt, Kunst zu studieren, aber dann ist es doch etwas Sicheres geworden“, erzählt sie.

Doch wann immer sie Zeit findet, malt die junge Frau Aquarelle auf großen und kleinen Leinwänden oder gestaltet Lesezeichen, Bilder und Karten mit kunstvollen Schriftzügen. „Kalligrafie wird ja gerade wieder zum Trend, da habe ich einfach mal auch damit angefangen.“ Die mit eleganten Buchstaben verzierten Lesezeichen gehen in Fröndenberg gut.

Wie Sandra Labisch (22) mit Aquarellgemälden und Lesezeichen auf der „Kreativ“ begeistert

Die Lesezeichen hat Sandra Labisch mit kunstvollen Schriftzügen verziert. © Anna Gemünd

Auch goldene Armbände und Ohrringe, die sie mit kleinen Perlen und Steinen verziert hat, stoßen an Labischs Stand auf reges Interesse der Besucher. „Den Schmuck mache ich, wenn ich mal wirklich keine Lust mehr aufs Malen habe. Dann mache ich eben Armbänder“, lacht die 22-Jährige.

Wie Sandra Labisch (22) mit Aquarellgemälden und Lesezeichen auf der „Kreativ“ begeistert

Auch Schmuck gestaltet Sandra Labisch - wenn sie mal keine Lust mehr aufs Malen hat. © Anna Gemünd

Viel Geduld und eine ruhige Hand braucht sie für die filigrane Arbeit. Doch für Sandra Labisch ist das keine Arbeit, sie liebt ihre kreative Freizeitgestaltung. Nur eines fehlt: „Ich bräuchte eigentlich noch viel mehr Zeit dafür!“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fröndenberger Geschichte

Zeugen der Industrialisierung: An diesen Denkmälern sollen Schautafeln angebracht werden

Hellweger Anzeiger 35. Fröndenberger Kreativ

Hobbykünstler lockten vierstellige Besucherzahl zur Kreativ in die Gesamtschule

Hellweger Anzeiger Fröndenberg Kreativ

Upcycling und selbst gemachter Honig: Wegen dieser Trends lohnt der Besuch auf der „Kreativ“

Meistgelesen