Auch Werner Schön (li.), Vorsitzender des SGV Fröndenberg, hat den Westfalenwanderweg bereits erkundet.
Auch Werner Schön (li.), Vorsitzender des SGV Fröndenberg, hat den Westfalenwanderweg bereits erkundet. © Archiv
Spaziergang zu Pfingsten

Westfalenwanderweg verbindet Schloss Opherdicke, Bismarckturm und Hof Sümmermann

Kennen Sie schon den Westfalenwanderweg? Die Strecke führt Ausflügler vom Wasserschloss Opherdicke über den Bismarckturm bis hin zum Hof Sümmermann. Bestens geeignet für den Spaziergang zu Pfingsten.

Die Idee, die knapp zehn Kilometer auseinanderliegenden Ausflugsziele Haus Opherdicke, Bismarckturm und Hof Sümmermann per Wanderweg miteinander zu verbinden, stammt von Dr. Karl-Heinrich Sümmermann. Der Besitzer des Hofes Sümmermann hat sich der Tourismusförderung verschrieben und seinen Hof in Frömern durch die Ansiedlung ausgefallener Wirte, Händler und Handwerker selbst zum Ausflugsziel entwickelt. Vor einem Jahr hatte er die Vision von einem Bismarck-Wanderweg.

Ursprünglich Bismarck-Wanderweg für Sonntagsausflügler geplant

SGV hat vor 14 Tagen die neuen Wander-Schilder aufgeklebt

Auf dem Spitt barg Gefahren für Wanderer

QR-Codes leiten auf den Wanderatlas

Konzerte, Ambiente-Trauungen und Ausstellungen auf Haus Opherdicke

60 Stufen hinauf zur grandiosen Aussicht vom Bismarckturm

In ehemaligen Ställen des Hofes Sümmermann leben Kultur, Gastronomie und Handwerk

Bahnhof Frömern ermöglicht Anreise per ÖPNV

Ihre Autoren
Redakteurin
1968 in Mönchengladbach geboren. Redakteurin des Hellweger Anzeigers seit 2000, seit 2006 in der Lokalredaktion Fröndenberg. Eine Tochter. Interessiert an Menschen und Buddhismus.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.