Raus mit dem Weihnachtsbaum: Abfuhr beginnt in Fröndenberg am 13. Januar

dzWeihnachtsbaumabfuhr

In den nächsten Tagen werden die ausrangierten Weihnachtsbäume abgefahren. Wer den Termin für die Weihnachtsbaumabfuhr verpasst, muss seine Tanne als Grünschnitt abgeben oder abholen lassen.

Fröndenberg

, 12.01.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Abgeschmückt sind die meisten mit Sicherheit schon. Und vielleicht liegt der eine oder andere inzwischen auch schon im Hinterhof, steht auf dem Balkon oder im Garten. Denn spätestens zum Dreikönigstag am 6. Januar hat der Christbaum in vielen Haushalten ausgedient – und nadelt auch schon ganz ordentlich.

In Fröndenberg kommen die Bäume ab Montag, 13. Januar, dann endlich weg. Wenn die Biotonne rausgestellt wird, sollte auch der Baum mit raus. Denn die Abfuhrbezirke sind die gleichen.

Montag ist A, Dienstag B, Mittwoch C, Donnerstag D und am Freitag, 17. Januar, E an der Reihe. Die Bäume sollten am Abholungstag jeweils im 6 Uhr an der Straße liegen. Die Informationen finden sich auch im Abfallkalender für Fröndenberg, der unter gwa-online.de abrufbar ist.

Wer seinen Abfuhrtermin verpasst, muss den Baum auf anderem Wege entsorgen. Und zwar gemäß der Regeln, die für Grünschnitt gelten. Der wird direkt am Wertstoffhof an der Ostbürener Straße je nach Menge gegen Gebühren ab 2 Euro angenommen.

Wie in den vergangenen Jahren wird Baum- und Grünschnitt an zwei Terminen in haushaltsüblichen Mengen kostenlos abgeholt. Zwei Wochen vor den Terminen muss Interesse angemeldet werden. Der Frühjahrstermin ist in der 12. Kalenderwoche.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Gold- und Törtchenschmiede
Alter Bahnhof Frömern: Hier trifft Kreativität auf Denkmalschutz
Hellweger Anzeiger Schlager in Fröndenberg
Fröndenberger Schlagersänger Sebastian von Mletzko ist mit den Promis per Du
Hellweger Anzeiger Wohnraum-Schutzsatzung
Freie Wähler wollen Wohnraum in Fröndenberg mit einer Satzung schützen
Meistgelesen