Wandertag fällt aus: Entscheidung ist Verwaltung schwer gefallen

dzWandertag in Fröndenberg

Im vergangenen Jahr wanderten die Fröndenberger rund um Strickherdicke, in diesem Jahr muss der Wandertag allerdings ausfallen. Die Verwaltung hat sich mit der Entscheidung schwergetan.

Fröndenberg

, 19.09.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am kommenden Wochenende ist Wandertag. Im vergangenen Jahr zogen sich viele Fröndenberger ihre Wanderstiefel an und marschierten vom Bürgerbad Dellwig einmal rund um Strickherdicke herum, mit einem kurzen Halt am Bismarckturm.

Die Verwaltung hat die Entscheidung, ob sie das Event in Fröndenberg in diesem Jahr stattfinden lassen wollen, lange vor sich hergeschoben. Nun ist die Entscheidung allerdings gefallen und das „wenig verwunderlich“, wie Michael Tillmann vom Fachbereich Bildung, Kultur und Stadtmarketing erklärt.

Schutzmaßnahmen nicht einhaltbar

Der Wandertag fällt aus. Man habe sich mit den Wanderfreunden zusammengesetzt und überlegt, ob man den Wandertag stattfinden lassen könne. Heraus kristallisierte sich vor allem, dass es „wenig Sinn macht“, so Tillmann. Die Hygiene-Maßnahmen würden bei so einem Event auch gelten, selbst wenn es an der frischen Luft stattfinde.

„Der Wandertag lebt aber davon, dass Gruppen zusammenkommen und sich mischen. Sonst hat es keinen Mehrwert, wäre nur ein Sonntagsspaziergang“, erklärt Tillmann. Das aber falle durch die gebotenen Abstandsregeln weg und drum hat sich die Verwaltung entschlossen, den Wandertag in diesem Jahr ausfallen zu lassen. „Wir halten aber niemanden davon ab, trotzdem wandern zu gehen“, sagt Tillmann.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus in Flüchtlingsunterkunft
Wachdienst kontrolliert Flüchtlingsheim in Fröndenberg nach Corona-Fall
Hellweger Anzeiger Grundschulen in Fröndenberg
Mit dicken Jacken im Unterricht: „Was ist, wenn es regnet oder stürmt?“
Hellweger Anzeiger Mit vielen Bildern
Stadtbücherei hat wieder geöffnet: So sieht es in den neuen Räumlichkeiten aus