Wandern macht glücklich – und bietet herrliche Aussichten auf Fröndenberg

dz30. Fröndenberger Wandertag

Es ist wissenschaftlich erwiesen: Wandern macht glücklich. Das liegt mitunter auch an den schönen Aussichten. Die Tour zum 30. Wandertag führt über eine der schönsten Strecken Fröndenbergs.

Fröndenberg

, 30.08.2019, 16:23 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wandern galt lange Zeit als bieder, ist inzwischen aber auch bei jungen Leuten durchaus angesagt. Zugegeben: Was für den Einen schon eine ausgiebige Wanderung ist, ist für den Anderen noch ein gemütlicher Spaziergang. Aber: Beide Spezies macht‘s glücklich.

Wandern macht glücklich

Das ist jedenfalls das Ergebnis einer Studie des Bundeswirtschaftsministeriums aus dem Jahr 2010, die sich unter anderem auf eine Umfrage des Deutschen Wanderverbandes beruft. Demnach fühlen sich 82 Prozent aller Wanderer nach einer Wanderung glücklicher als vorher.

Wandern macht glücklich – und bietet herrliche Aussichten auf Fröndenberg

Laden gemeinsam zum 30. Fröndenberger Wandertag ein (von links) Peter Weidemann und Dr. Annette Reeske-Manthey vom Förderverein des Bürgerbads Dellwig, Bianca Humrich und Jochen von Nathusius sowie Bad-Geschäftsführer Dirk Weise. © Charlotte Groß-Hohnacker

Wer es noch nicht ausprobiert hat, hat am Sonntag, 29. September, Gelegenheit dazu. Dann ist Fröndenberger Wandertag und ein Jeder herzlich eingeladen, sich den erfahrungsgemäß 60 bis 70 Wanderern anzuschließen.

So viel vorweg: Schon die Route verspricht pures Glück, auch wenn sie – das betont Jochen von Nathusius ausdrücklich – nicht für Kinderwagen geeignet ist. Wer sein Kleinkind trotzdem mitnehmen möchte, muss es womöglich streckenweise tragen – wird dafür aber mit herrlichen Aussichten auf wunderbare Landstriche belohnt. Glücksmomente versprechen die Veranstalter.

Das ist der Wandertag

Kleiner Beitrag, großer Spaß

  • 30. Fröndenberger Wanderstag am Sonntag, 29. September, ab 11 Uhr.
  • Die Route ist rund 8,5 Kilometer lang und nicht für Kinderwagen geeignet. Start und Ziel ist am Bürgerbad Dellwig, Am Schwimmbad 1c.
  • Erwachsene zahlen fünf Euro Teilnahmebeitrag, Kinder zahlen 2,50 Euro.
  • Die Tour wird durch Wanderführer des SGV und das DRK begleitet.

Zu denen zählt neben Stadt und SGV Fröndenberg in diesem Jahr auch der Förderverein des Bürgerbads Dellwig. Von dort startet die Wanderung um 11 Uhr und führt über den Rundwanderweg A3, den einst der inzwischen aufgelöste SGV Langschede-Dellwig ausbaldowert hat.

8,5 Kilometer langer Rundkurs

Ein Rundkurs rund um Strickherdicke, der durch Wiesen, Wald und Felder hinauf zum Bismarckturm und durch das Naturschutzgebiet Strickherdicker Bachtal führt. In Summe 8,5 Kilometer, die streckenweise ein wenig anspruchsvoll sind; die Schwierigkeit der Strecke ist als Mittel angegeben. Am Bismarckturm wird eine rund 20-minütige Trinkpause eingelegt, für die der Bismarckturmverein die Getränke beisteuert. Zurück am Bürgerbad Dellwig, versorgt dessen Förderverein die Teilnehmer dann mit einem stärkenden Erbseneintopf zum Abschluss.

„Das ist eine der schönsten Wanderrouten Fröndenbergs.“
Annette Reeske

Freilich brauchen sich auch Anfänger nicht abschrecken lassen. Zumal zwei erfahrene Wanderführer des SGV und sogar das Deutsche Rote Kreuz dabei sind. Gemächliches Tempo verspricht darüber hinaus Jochen von Nathusius, der mit einer Wanderzeit von rund drei Stunden rechnet, nachdem er die Strecke vorab schon abgegangen ist.

Auch Dr. Annette Reeske-Manthey vom Freibadfördervein kennt die Strecke und ist sicher: „Das ist eine der schönsten Wanderrouten Fröndenbergs.“ Hier könne man die Stadt Fröndenberg aus einer neuen Perspektive kennenlernen, pflichtet von Nathusius ihr bei und ist darüber hinaus überzeugt: „Wandern ist durchaus wieder ein Ding für junge Familien.“

Wandern macht glücklich – und bietet herrliche Aussichten auf Fröndenberg

So sahen Wanderer einst aus: Eine Gruppe Damen, aufgenommen um 1920. © Archiv Jochen von Nathusius

Wandertag findet zum 30. Mal statt

Deshalb hoffen er und seine Mitstreiter auf eine gute Teilnehmerzahl. Zumal die Veranstaltung eine Art Jubiläum feiert. Zum inzwischen 30. Mal kommen Wanderfreunde aus der ganzen Stadt zusammen, um gemeinsam zu wandern. Ausgefallen ist der Wandertag nie – zumindest nicht, dass Jochen von Nathusius es wüsste. Nur die Teilnehmerzahl war in den vergangenen Jahren leicht rückläufig.

Doch wer weiß, vielleicht sucht ja noch der Eine oder Andere sein Glück; und findet es beim Wandertag am 29. September. Dafür wurde das Wandern ja auch irgendwie erfunden; auch wenn Historiker als eigentlichen Auslöser das Pilgern definieren. Als moderne Verkehrsmittel wie die Eisenbahn erfunden waren, wurde das Wandern schließlich zum Freizeitvergnügen.

Das traditionelle Hundeschwimmen im Bürgerbad Dellwig wird anlässlich des Wandertages verschoben und findet deshalb statt am Sonntag, 6. und 13. Oktober, jeweils ab 10 Uhr,
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Neue Stadtbücherei
Unterstand zugemauert: Geschäftsführer der Fröndenberger Stadtbäckerei aufgebracht
Hellweger Anzeiger Christkindelmarkt Tag zwei
Mit Bildergalerie: Mitmachzirkus „Manegentraum“ bringt den Marktplatz in Bewegung
Hellweger Anzeiger Verbrechen in Fröndenberg
Nach Raub und Messerstecherei im Himmelmannpark: SPD beantragt bessere Beleuchtung
Meistgelesen