Mit Verlosung: Wacken-Stimmung in Warmen – ein Dorf fiebert dem ersten Festival entgegen

dzRuhrtal Rockfest

Acht Rockfans aus Warmen realisieren mit Hilfe des Schützenvereins einen langjährigen Traum. Sie organisieren ein Festival in dem kleinen Fröndenberger Vorort. 200 Bands haben sich beworben.

Fröndenberg

, 19.09.2019, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

„Noch sind wir nicht Wacken oder Rock am Ring“, scherzt Mitorganisator Hubertus Schomaker – aber wer weiß, wie es in ein paar Jahren aussieht.

Ein ganzes Dorf, nämlich der kleine Fröndenberger Vorort Warmen, fiebert seinem ersten Rockfestival entgegen.

Jetzt lesen

Nach regelmäßigen Schützenfesten mit typisch traditioneller Blasmusik, Schlagerpartys mit Ein-Mann-Orchestern und Après-Ski-Partys mit Pop und Elektromusik gibt‘s in der Warmener Mehrzweckhalle nun allein harte Gitarrenriffs, dröhnende Basslines und Donnerhall ähnliche Schlagzeugrhythmen zu hören. Gerockt wird am Samstag, 28. September, ab 18 Uhr.

Viele Dorfbewohner haben schon ihre Hilfe angeboten

Die Resonanz unter den Einheimischen ist spürbar groß. Viele boten sich direkt als Helfer an, von denen auch einige dringend benötigt werden. Hilfe bekommen die Festival-Organisatoren auch vom Schützenverein Ruhrtal, der ehrenamtlich die Schirmherrschaft übernimmt, die Halle zur Verfügung stellt und seine Erfahrungen mit Großveranstaltungen teilt. Der Erlös des Ruhrtal Rockfestes soll karitativ aufgeteilt werden. Ein weiteres Ruhrtal Rockfest wird für 2020 schon fest eingeplant.

Acht Bands aus 200 Bewerbern ausgewählt

Acht Bands freuen sich, bei diesem besonderem Festival dabei zu sein. Sie und weitere knapp 200 Bands haben sich auf einer Bandplattform im Internet Ende 2018 beworben. Das OK-Team des Ruhrtal Rockfest arbeitete sich in mehreren Treffen durch akustische Hörproben und stellte eine Auswahl zusammen. Außerdem wurde die ein oder andere Band auch auf Konzerten besucht und live bewertet.

Mit Verlosung: Wacken-Stimmung in Warmen – ein Dorf fiebert dem ersten Festival entgegen

Kenzedee aus Unna stehen seit über zehn Jahren auf der Bühne. Zum Ruhrtal Rockfest kommen sie nach Warmen, um in der Mehrzweckhalle zu rocken. © Archiv

Bands, die Bezug zu Fröndenberg haben oder aus der näheren Umgebung kommen, wurden bevorzugt. Sodass das Ruhrtal Rockfestival zu einem fast familiären Treffen wird. Wichtig war den Organisatoren auch, dass es junge Bands sind. Sie sollen ihr Publikum zu unterhalten wissen, keine rechtsradikalen Tendenzen aufweisen. Die Musik soll nicht zu hart und nicht zu poppig werden. Außerdem sollte der Geschmack von Jung und Alt getroffen werden, sodass eine bunte Mischung an Rockmusikrichtungen entstanden ist. Es wird Hardrock, Punkrock, Deutschrock, Heavy Metall, Alternative und Classic Rock serviert.

Bis zu 700 Rock-Fans können das Festival besuchen

Die Mehrzweckhalle kann bis zu 700 Menschen fassen. Sie kann aber aufgrund raffinierter Vorhänge beliebig verkleinert werden. Wenn weniger Gäste kommen, wirkt die Lokalität also nicht zu groß und karg.

Die Bühne misst über 60 Quadratmeter. „Auf so einer großen und durch ihr Fachwerk auch schick wirkenden Bühne, bekommen Bands ein ganz besonderes Auftrittsgefühl“, sind die Veranstalter überzeugt. Ein Caterer wird für das leibliche Wohl sorgen.

Alle acht Organisatoren kommen aus Warmen

Die acht Organisatoren zwischen Mitte 20 und Mitte 40 kommen allesamt gebürtig aus Warmen oder wohnen gerade dort. Fast alle spielen auch selber in Rockbands, sodass dieses Festival immer ein gemeinsamer Kindheitstraum war.

Lange hegten sie den Traum vom eigenen Festival. Der entscheidende Impuls kam, als der Schützenverein Ruhrtal auf einen der Jungs zukam – um Ideen für eine Veranstaltung zu finden, die einfach mal was anderes ist.

Hoch anzurechnen sei den Schützen, dass sie einstimmig dem Ruhrtal Rockfestival zustimmten und den Jungs komplett die Organisation überließen, so das Orga-Team.

Gewinnspiel

Wir verlosen fünf Tickets für das Festival

  • Die Tickets fürs Ruhrtal Rockfestival kosten 10 Euro und sind bei der Bäckerei Klein, Landstraße 43 in Warmen, bei der Fleischerei Rafalcik, Schillerstraße 1a in Fröndenberg, bei Sin Skin Tattoo, Bahnhofstraße 54 in Unna, sowie auch in Menden im Lottoladen an der Unnaer Straße 8 erhältlich.
  • Wir verlosen fünf Tickets für das Ruhrtal-Rockfest:
  • Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff Rockfest, ihrem Namen und Ihren Kontaktdaten bis Sonntag, 22. September, an froendenberg@hellwegeranzeiger.de.
  • Die Gewinner werden am Montag benachrichtigt. Sie können Ihr Ticket ab Dienstag, 24. September, in der Geschäftsstelle des Hellweger Anzeigers in Unna, Wasserstraße 20, abholen.

„Ziel ist es, das Festival zu etablieren, jedes Jahr interessanten Bands zu ermöglichen, sich zu präsentieren und ein Gemeinschaftsgefühl über die Dorfgrenzen hinaus zu erreichen, dass es in der Zeit von Facebook und Co. nicht mehr so oft gibt“, sagen die Veranstalter über das bevorstehende Event.

Menschen von Jung bis Alt und jeglicher Herkunft sollen zusammen etwas erleben und gemeinsam die Rockmusik feiern – ganz nach dem Motto von Frank Turner: „Be more kind.“ Und wenn der Erlös noch Menschen zu Gute kommt, denen es nicht so gut ergeht, könne man von einem vollen Erfolg auf ganzer Linie sprechen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Baustellen

Sperrungen an der Ardeyer Straße: Bahnübergänge werden zu Hürden für Autofahrer

Hellweger Anzeiger Einzelhandel

3raum an der Alleestraße in Fröndenberg schließt: Ausverkauf startet im November

Hellweger Anzeiger Bürgermeisterwahl

CDU-Spitze bricht Schweigen um Bürgermeisterkandidatur des Beigeordneten Freck

Hellweger Anzeiger Kommunalwahl 2020

Bürgermeisterwahl: Darum muss die SPD sich vor CDU-Kandidat Freck fürchten

Meistgelesen