Katharina Eckert unterrichtet an der Gemeinschaftsgrundschule in Fröndenberg kümmert sich dort um geflüchtete Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine. Insgesamt gibt es derzeit 63 schulpflichtige Kinder in der Ruhrstadt.
Katharina Eckert unterrichtet an der Gemeinschaftsgrundschule in Fröndenberg und kümmert sich dort um geflüchtete Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine. Insgesamt gibt es derzeit 63 schulpflichtige Kinder in der Ruhrstadt. © Privat
Flüchtlingssituation

Von einer Rückkehrwelle in die Ukraine spürt Fröndenberg nichts

Es ist exakt vier Monate her: Da begann Russland einen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Auch in Fröndenberg sind Menschen angekommen, die vor dem Krieg geflüchtet sind. Und viele bleiben.

Wie viele Flüchtlinge leben derzeit in Fröndenberg und wie viele davon stammen aus der Ukraine? Das ist eine Frage, die immer wieder gestellt wird. Zuletzt beantwortet hat sie die Stadtverwaltung in der Sitzung des Ausschusses für Generationen und Sport.

Kinder werden auch in Menden und Unna unterrichtet

Geflüchtete aus weiteren Ländern

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Mendener, inzwischen in Werne an der Lippe zuhause. Jahrgang 1975. Seit April 2010 im Zeitungsverlag Rubens. Liebt das Lokale und den Kontakt zu den Menschen. Privat Gladbach-Fan, Hühnerhalter und Vater einer Tochter.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.