Vollsperrung auf wichtiger Route in der Fröndenberger Innenstadt dauert einen Monat

dzStadtwerke Fröndenberg

Weil eine viel befahrene Ost-West-Verbindung in Fröndenberg fast einen Moant lang voll gesperrt wird, dürfte sich der Verkehr auf den Ausweichrouten in dieser Zeit mächtig drubbeln.

Fröndenberg

, 19.09.2019, 12:04 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Stadtwerke Fröndenberg setzen die Arbeiten am heimischen Stromkabelnetz weiter fort. Folge ist die zeitweilige Vollsperrung einer wichtigen Ost-West-Verbindung in der Innenstadt.

»Wir bemühen uns, die Bauarbeiten so schnell und reibungslos wie möglich durchzuführen.«
Niklas Wolgast, Projektleiter der Stadtwerke Fröndenberg

Mit Ausweichverkehr vor allem auf der Westicker Straße und der Bismarckstraße ist zu rechnen, sobald ab Montag, 23. September, ab 7 Uhr die Graf-Adolf-Straße gesperrt wird.

Wie die Stadtwerke weiter mitteilen, soll der Abschnitt zwischen Löhnbach- und Ostmarkstraße – in beiden Fahrtrichtungen – bis voraussichtlich Freitag, 18. Oktober, 12 Uhr, abgeriegelt werden.

In dieser Woche erst hatte die Stadt Zahlen zur stark frequentierten Graf-Adolf-Straße bekanntgegeben.

Zur Sache

Auskunft auf der Baustelle

  • Die Anwohner wurden bereits per Anschreiben informiert. Die ortskundigen Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Sperrung zu umfahren.
  • Trotzdem seien Verkehrsbehinderungen nicht zu vermeiden. Bei Rückfragen stehen Projektleiter Niklas Wolgast und Kollegen zur Verfügung.
  • Wer Fragen hat, kann ohne Weiteres die Stadtwerke-Mitarbeiter vor Ort ansprechen.

Grund für die Tiefbaumaßnahme: Einige Häuser in der Graf-Adolf-Straße müssen mit neuen Hausanschlüssen (Gas, Wasser, Strom) ausgestattet werden; einige Anschlüsse sind veraltet und werden planmäßig aus Sicherheitsgründen ausgetauscht. Andere Leitungen müssen umgelegt werden, weil ihre Verlegungstechnik von vor 40 Jahren überholt ist.

Besondere Schwierigkeiten ergeben sich aus dem Platanenbestand. Die Bäume machen die Erdarbeiten schwieriger als gewohnt. Gefällt wird aber kein einziger Baum, versichern die Stadtwerke.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger JVK Fröndenberg

Selbstmord im Gefängnis: Wie Computer Suizidversuche rechtzeitig erkennen sollen

Hellweger Anzeiger Leben und Wohnen

Bernd Weskamp findet, dass in Fröndenberg nicht alle im Zug Richtung Zukunft sitzen

Hellweger Anzeiger Bevölkerungsentwicklung

Fröndenbergs Einwohner verhalten sich bockig wie ein gallisches Dorf

Hellweger Anzeiger Schwimmunterricht

Nach schwerem Defekt: Lehrschwimmbecken der Overbergschule geht wieder in Betrieb

Meistgelesen