Videobotschaft: Bürgermeister Rebbe richtet sich zu Ostern an Kinder aus Fröndenberg

Coronavirus

Für den Osterhasen gibt‘s eine Ausnahme: Er darf Kindern etwas ins Nestchen legen, wenn diese sich an die Regeln halten. Noch bis Donnerstag nimmt der Bürgermeister Anträge entgegen.

Fröndenberg

, 07.04.2020, 19:35 Uhr / Lesedauer: 1 min


Der „Antrag auf Erlaubniserteilung“ für einen Besuch des Osterhasen kann unten auf dieser Seite heruntergeladen werden und muss bis spätestens Donnerstag, 12 Uhr, ausgefüllt und unterschrieben im Briefkasten des Rathauses, Bahnhofstraße 2, landen. Auf der Rückseite ist Platz für ein selbst gemaltes Osterbild. Ganz wichtig ist die E-Mail-Adresse der Eltern, damit der von Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Rebbe unterschriebene Genehmigungsbescheid zugestellt werden kann. Name und Adresse des Antragstellers leiten wir dann an den Osterhasen weiter, damit er etwas bringen kann.

Antrag Fröndenberg (129 kB)

Angaben zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und zu den Informationspflichten nach Art. 13 DSGVO: hellwegeranzeiger.de/informationspflicht
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Konjunkturprogramm
Corona-Paket: Der „große Wurf“ bringt Millionen-Entlastung für Kreis Unna
Hellweger Anzeiger Schwimmen in Fröndenberg
Freibad Dellwig: Vorzeitige Vertragsverlängerung fast in trockenen Tüchern
Hellweger Anzeiger Verkehrssicherheit
Tempo 30 auf Schulweg von Behörden abgelehnt – Überholverbot soll Autofahrer ausbremsen