Vater von verletztem Kind zerbeult in Fröndenberg Auto

Nach Unfall

Aufgebracht durch den Unfall seines Kindes hat ein Fröndenberger das Auto eines Verursachers mit Tritten traktiert. Nun muss er sich wegen Sachbeschädigung verantworten.

Fröndenberg

27.10.2018, 17:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vater von verletztem Kind zerbeult in Fröndenberg Auto

© picture alliance / dpa

Sein Kind war zuvor bei dem Unfall leicht verletzt worden, und in dem Unfallgegner machte der 31-jährige Vater - durchaus berechtigt - den Schuldigen aus. Seine Wut ließ er am Auto des Mannes aus. Beim Zusammenstoß mit dem achtjährigen Kind war das Fahrzeug offenbar nicht beschädigt worden. Nachdem der Vater mehrmals gegen die Karosserie des Wagens getreten hatte, sah die Sache anders aus. Die Polizei fertigte schließlich eine Anzeige wegen Sachbeschädigung gegen den Vater.

Zu dem Unfall war es bereits am Freitagnachmittag gekommen, wie die Polizei nun mitteilt. Gegen 15.10 Uhr befuhr ein 54-jähriger Mann aus Fröndenberg die Von-Tirpitz-Straße in Südrichtung. An der Kreuzung mit der Wilhelm-Feuerhake-Straße wollte er nach rechts auf diese abbiegen. Offenbar übersah der die beiden Fußgänger, die an der Ampel bei Grün über die Straße gehen wollten. Der Wagen stieß mit dem achtjährigen Kind zusammen, das nach Polizeiangaben leicht verletzt und danach vorsichtshalber in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der Vater des Kindes reagierte aufgebracht und reagierte sich mit Tritten gegen das Auto ab.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kinder- und Jugendarbeit

Pfarrer aus Fröndenberg und Holzwickede schreiben Bittbrief an Politiker in Unna

Hellweger Anzeiger Erfahrungsbericht zum Welt-Alzheimertag

Per Notlüge durch den Alltag: Leben mit demenziell veränderten Menschen

Hellweger Anzeiger Glosse

Pornostar auf der Fliegenschisskirmes: Erwachsene vergessen im Netz ihre gute Kinderstube

Hellweger Anzeiger Schulfest der GSF

50 Jahre Gesamtschule Fröndenberg: Wie aus sechs Schülern sechs Lehrer an der GSF wurden

Meistgelesen