Heiraten am Schmiedefeuer: Trauungen in der Kettenschmiede ab 15. August wieder möglich

dzCoronavirus in Fröndenberg

Nachdem der Betrieb im Westfälischen Kettenschmiedemuseum bereits angelaufen ist, werden dort bald auch wieder Paare getraut. Allerdings mit abweichendem Programm und in sehr kleinem Rahmen.

Fröndenberg

, 14.07.2020, 17:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

150 Menschen dürfen ab Mittwoch, 15. Juli, in NRW wieder gemeinsam feiern, wenn ein Familienfest wie etwa eine Hochzeit ansteht. Der Förderverein Kulturzentrum ist aufgrund der kleinen Räumlichkeiten vorsichtiger. Aber immerhin: Ab dem 15. August, können sich im Kettenschmiedemuseum wieder Paare trauen lassen.

Alle Heiratswilligen, die ihren Hochzeitstermin in der Kettenschmiede noch nicht abgesagt oder verschoben haben, können jetzt aufatmen. „Und auch die Finanzen des Fördervereins können wieder etwas ausgebessert werden“, sagt Sprecher Norbert Muczka.

Jetzt lesen

Wer dieses Jahr nun doch noch in der Schmiede heiratet, muss allerdings mit Einschränkungen leben. Denn der Förderverein Kulturzentrum rechnet mit maximal acht Personen pro Hochzeitsgesellschaft: dem Brautpaar, den Trauzeugen und den jeweiligen Eltern.

Zusätzlich sind nur der Standesbeamte, der Museumsbetreuer und falls gewünscht der Schmied mit im Raum. Dass eine große Hochzeitsgesellschaft draußen vor der Kettenschmiede auf das Brautpaar wartet, sei aktuell auch nicht erwünscht. Das gemeinsame Schmieden mit Dagobert Köster ist noch nicht wieder möglich.

Jetzt lesen

Darüber hinaus gelten die Regeln zum Infektionsschutz, die jeder inzwischen von Besuchen im Restaurant oder öffentlichen Einrichtungen kennt.

Im August wollen zwei Paare im Kettenschmiedemuseum heiraten. Insgesamt stehen für dieses Jahr noch neun Trauungen im Kalender.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Natur in Fröndenberg
Albino-Nutria auf der Kiebitzwiese könnte Vorfahren in einer Pelzfarm haben
Hellweger Anzeiger Maskenpflicht im ÖPNV
Westfalenbus wirft Masken-Muffel raus – aber in Fröndenberg droht so schnell kein Bußgeld.
Hellweger Anzeiger Winschotener Straße / Im Stift
Bei ihrer neuen Fußgängerzone sollen die Fröndenberger ein Wörtchen mitreden
Hellweger Anzeiger Digitales Schützenfest
Schützenverein Langschede: Von verbuddelten Ketten und einem Pastor als Schützen
Hellweger Anzeiger Gesamtschule Fröndenberg
Sanierungsarbeiten an der Gesamtschule: „Wenn die Schüler kommen, sind wir fertig“
Meistgelesen