Torben Böcker soll neuer SPD-Chef in Fröndenberg werden

dzSPD-Stadtverband

Die Fröndenberger SPD führt den Generationenwechsel fort: Auf dem Stadtverbandsparteitag der Sozialdemokraten soll Torben Böcker als neuer Vorsitzender Dr. Martin Streich nachfolgen.

Fröndenberg

, 06.09.2019, 12:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Vorstand des Fröndenberger SPD-Stadtverbandes wird den Mitgliedern Torben Böcker als Nachfolger des Vorsitzenden Dr. Martin Streich vorschlagen. Die Wahlen sind für diesen Samstag auf dem Parteitag in Ardey angesetzt.

Der 30-jährige Torben Böcker ist in Fröndenberg als früherer Vorsitzender der Jusos bereits politisch in Erscheinung getreten. Torben Böcker ist derzeit auch Schatzmeister des SPD-Unterbezirks Unna.

Jetzt lesen

Bedingt durch seine Arbeitsstelle im Dortmunder Raum hatte Böcker Fröndenberg vor einigen Jahren verlassen, sich mit seiner Familie zuletzt in Holzwickede niedergelassen.

Böcker steht nun vor einem Umzug auf die Hohenheide, wie SPD-Geschäftsführer Gerd Schürmann am Freitag auf Anfrage berichtete. Die Fröndenberger SPD führt mit dem Wechsel an der Spitze des Stadtverbandes ihren bereits im Frühjahr angekündigten Generationenwechsel fort. Zuletzt war der 25-jährige Sebastian Kratzel in den Stadtrat nachgerückt.

Torben Böcker ist einziger und damit aussichtsreicher Kandidat; der Parteitag sei aber autonom in seiner Entscheidung, so Gerd Schürmann. Der Parteitag wird am Samstag, 7. September, ab 10 Uhr in den UKBS-Räumen, Ardeyer Straße 66, abgehalten.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kommunalwahl 2020

Bürgermeisterwahl: Darum muss die SPD sich vor CDU-Kandidat Freck fürchten

Hellweger Anzeiger Radweg-Streit

Nicht an Planung beteiligt: Auch der ADFC kritisiert die Radweg-Pläne der Stadt

Hellweger Anzeiger CDU-Bürgermeisterkandidat

Politik im Hinterzimmer: Hat CDU-Spitze Bewerbung von Parteivize einfach ignoriert?

Hellweger Anzeiger Wickeder Straße

Fröndenberger Hausbesitzer extrem verärgert: Straßensanierung sei Symbolpolitik

Meistgelesen