Tödlicher Verkehrsunfall in Menden zieht Gaffer an

dzVerkehrsunfall

Feuerwehr und Rettungskräfte sind am Montag zu einem Verkehrsunfall an die Fröndenberger Straße in Menden gerufen worden, den ein 51-Jähriger Mann aus Menden nicht überlebte.

Menden

, 30.03.2020, 17:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 51-jähriger Mann aus Menden ums Leben gekommen ist, hat sich am Montag gegen Mittag auf der Fröndenberger Straße ereignet. Die Feuerwehr Menden beklagt, dass an der Unfallstelle mehrere Gaffer aufgefallen sind.

Feuerwehr und Rettungsdienst wurden um 12.17 Uhr zur Fröndenberger Straße alarmiert. Ein Auto war dort von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich auf der angrenzenden Wiese überschlagen. Der Fahrer des auf dem Dach liegenden Pkw war beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits aus seinem Fahrzeug befreit.

Der Rettungsdienst leitete umgehend eine Herz-Lungen-Wiederbelebung ein, konnte den Patienten aber nicht mehr retten. Der Mann verstarb noch an der Unfallstelle. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen musste die Fröndenberger Straße zwischen Abtissenkamp und Schwitter Dorfstraße voll gesperrt werden.

Unfallwagen touchierte ein weiteres Auto

Laut Polizei war der Mann in Richtung Fröndenberg gefahren und auf gerader Strecke plötzlich nach links von seiner Fahrspur abgekommen. Er touchierte noch das Fahrzeug einer entgegenkommenden 53-jährigen Fröndenbergerin, bevor der Pkw die Böschung herunter auf eine Wiese fuhr und gegen den Betonsockel eines Überland-Strommastes prallte.

Die Feuerwehr Menden beklagt in einer Pressemitteilung, dass sich mehrere Gaffer am Einsatzort aufhielten.

Die Feuerwehr Menden beklagt in einer Pressemitteilung, dass sich mehrere Gaffer am Einsatzort aufhielten. © Feuerwehr Menden

Im Einsatz waren der Rettungsdienst und der Rüstzug der hauptamtlichen Wache sowie die Löschgruppen Bösperde. Leider fielen der Feuerwehr an der Einsatzstelle mehrere Gaffer auf, die die Rettungsmaßnahmen mit ihrem Smartphone fotografierten oder filmten, beklagt die Feuerwehr Menden in einer Pressemitteilung.

Besonders uneinsichtig habe sich hierbei ein Senior gezeigt, der sogar noch über die Wiese ging, um näher an das Geschehen heranzukommen. Obwohl er von der Feuerwehr ermahnt wurde, habe er sein Fehlverhalten nicht einsehen wollen - und wurde so ein Fall für die Polizei.

Lesen Sie jetzt

Bei einem Unfall am Freitag wurde ein Mann (50) verletzt. Er hatte am Kreisverkehr Nordlippering/B54 die Kontrolle über seinen Pkw verloren und überschlug sich mit dem Auto. Er war wohl alkoholisiert.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Landesstraße 673
Widerstand der Anlieger gegen Erschließungskosten wirkt: Gehweg an Landstraße kommt nicht
Hellweger Anzeiger Konjunkturprogramm
Corona-Paket: Der „große Wurf“ bringt Millionen-Entlastung für Kreis Unna
Hellweger Anzeiger Schwimmen in Fröndenberg
Freibad Dellwig: Vorzeitige Vertragsverlängerung fast in trockenen Tüchern
Hellweger Anzeiger Verkehrssicherheit
Tempo 30 auf Schulweg von Behörden abgelehnt – Überholverbot soll Autofahrer ausbremsen