Thomas Weber, Mitmachzirkus und Posaunenkonzert: So vielfältig ist der Christkindelmarkt

dzWeihnachtsmarkt in Fröndenberg

Im zweiten Jahr führt die Stadt für den Fröndenberger Christkindelmarkt Regie und knüpft dort an, wo die Werbegemeinschaft aufgehört hat. Hier erwartet Gäste mehr als Glühwein, Bratwurst und Co.

Fröndenberg

, 02.12.2019, 13:02 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Christkindelmarkt im Herzen der Stadt ist auch in diesem Jahr wieder Fröndenbergs größter Weihnachtsmarkt. Zum zweiten Mal in Folge wird der Budenzauber auf dem Marktplatz jetzt von der Stadtverwaltung organisiert. Zuvor war der Werbering für die Traditionsveranstaltung zuständig.

Erfolgskonzept seit vielen Jahren

Für Verwaltungsmitarbeiter Michael Tillmann war der Markt in 2018 sozusagen der Einstand bei der Fröndenberger Stadtverwaltung. Auch zur diesjährigen Auflage orientiert sich Tillmann vor allem an dem, was den Erfolg des Christkindlmarktes schon seit Jahren ausmacht. Bühnen- und musikalisches Rahmenprogramm werden vor allem von Kindergärten, Schulen, Vereinen und Musikern aus Stadt und Region bestritten. An den Ständen gibt‘s weitaus mehr als Glühwein, Bratwurst und Co. – und auch hinter den Ständen stehen viele bekannte Gesichter aus der Stadt.

Jetzt lesen

Los geht’s in diesem Jahr am 3. Dezemberwochenende – wieder am Freitag um 16 Uhr. Dann steht der Kindergarten St. Josef auf der Bühne und der Nikolaus kommt mit Stutenkerlen für alle kleinen Gäste zu Besuch. Nach Trommlerchor und Shantychor wird der beliebte Fröndenberger Musiker, der mit seiner weißen Orgel weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist, Thomas Weber, auf dem Christkindelmarkt auftreten.

„Zum ersten Mal“, freut sich Michael Tillmann, dass er den Musiker für den Christkindelmarkt gewinnen konnte. „Es ist schwierig, überhaupt einen Termin zu bekommen“, sagt er. Die nächsten beiden Konzerte in Fröndenberg sind schon ausverkauft.

Thomas Weber, Mitmachzirkus und Posaunenkonzert: So vielfältig ist der Christkindelmarkt

Johanna und ihre Oma fanden den Mitmachzirkus schon im vergangenen Jahr klasse. © Borys Sarad

Höhepunkte für die Kleinen sind mit Sicherheit der Mitmachzirkus Manegentraum um 14 Uhr und eine große Aufführung der Musical-AG der GSF um 15 Uhr am Samstag: Der Mitmachzirkus begeisterte schon im vergangenen Jahr und animierte Alt und Jung zu waghalsiger Artistik. Wenn die Schülerinnen und Schüler der Musical-AG loslegen, stehen rund hundert Kinder auf der Bühne.

Varieté, Rockband und Trompeten am Samstag

Nicht verpassen sollten Gäste am Samstag auch das Varieté des Gesamtschulsportvereins um 18.30 Uhr, die Rockband Scyfer, die ihren Fröndenberg-Song von der Musiknacht um 21 Uhr performen wird sowie Jörg Segtrop und Niranjan Wijewickrema, die um 21.45 Uhr mit einem Trompetenkonzert zum Tageschluss begeistern werden.

Jetzt lesen

Der Sonntag beginnt traditionell kirchlich mit einem Gottesdienst begleitet durch den Posaunenchor Fröndenberg. Um 15 Uhr werden die Gewinner des Luftballonwettbewerbs auf der Fliegenkirmes prämiert.

Thomas Weber, Mitmachzirkus und Posaunenkonzert: So vielfältig ist der Christkindelmarkt

Wenn die Kindergartenkinder den Fröndenberger Christkindelmarkt eröffnen, sind Marktplatz und Bühne voll. © Archiv

Wer an der Weihnachtsverlosung des Weberings teilgenommen hat, sollte auf jeden Fall um 16 Uhr und um 17.30 Uhr auf dem Christkindelmarkt erscheinen. Zwischen 13 und 18 Uhr sind am Sonntag auch wieder die Geschäfte geöffnet.

Musikalische beschließt der Spielmannszug Hohenheide das Programm, durch das Stadtsprecher Hans Kuhn an allen Tagen moderieren wird.

Räumliche Aufteilung des Christkindelmarktes steht noch nicht fest

Noch weiß Michael Tillmann nicht, wie er die weißen Weihnachtsbuden in diesem Jahr aufstellt. Eventuell will er auch den oberen Teil des Marktes nutzen. Keiner soll mit seinem Stand allerdings im Abseits stehen.

Thomas Weber, Mitmachzirkus und Posaunenkonzert: So vielfältig ist der Christkindelmarkt

Wenn weiße Weihnachtsbuden auf dem Marktplatz stehen, ist Christkindelmarkt in Fröndenberg. © Marcel Drawe

Zu kaufen gibt es neben den Weihnachtsmarkt-Klassikern wieder Kreatives wie Schmuck, Gestricktes und Gebasteltes, aber auch selbstgemachte Schnäpse, Marmeladen oder selbst gebrautes Bier. Neu mit dabei sind etwa Flammkuchen aus dem Holzofen, Blumendeko oder auch der Stand des Astrofotografen Markus Paul.

Der Markt läuft vom 13. bis 15. Dezember; Freitag 16 bis 21 Uhr, Samstag 14 bis 22 Uhr, Sonntag 13 bis 18 Uhr auf dem Fröndenberger Marktplatz.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Christkindelmarkt Tag zwei
Mit Bildergalerie: Mitmachzirkus „Manegentraum“ bringt den Marktplatz in Bewegung
Hellweger Anzeiger Christkindelmarkt
Fröndenberger Christkindelmarkt in Bildern: Kindergarten St. Josef eröffnet Budenzauber
Hellweger Anzeiger Weihnachtsmärkte in Fröndenberg
Christkindelmarkt in Fröndenberg: An Tag eins wartet ein musikalischer Höhepunkt