Theater ohne Rahmen bringt nackten Wahnsinn auf die Bühne

dzLaienschauspiel

Als mit Ephraim Kishon alles begann: Fröndenberger Hobbytruppe nimmt nach 25 Jahren das Theater selbst aufs Korn. Wer 2020 dabei sein möchte, sollte sich diese Termine im Kalender notieren.

Fröndenberg

, 07.10.2019, 15:19 Uhr / Lesedauer: 2 min

1995 war es, eine spontan gegründete Theatergruppe im Schatten der Marienkirche erwachte zum Leben, engagierte das Fröndenberger Urgestein Uli Grünewald als Regisseur und bot von Ephraim Kishon die Satire „Zieh den Stecker raus, das Wasser kocht“. Das Feuer war entfacht – sowohl bei den Schauspielerinnen und Schauspielern, als auch beim Publikum.

Die Fangemeinde wurde immer größer und das Theater ohne Rahmen ging auf lange Reise. Nie so gedacht, aber einfach gemacht. Fröndenbergs größte Kulturveranstaltung startet in seine Jubiläumssaison. „Das gewählte Stück könnte nicht besser passen“, ist Frank Neidert vom Theater ohne Rahmen überzeugt.

Mit Wahnsinn ist die Theater-Truppe schon vertraut.

ToR habe schon oft „den nackten Wahnsinn“ geboten, seine Regisseure oft „zum nackten Wahnsinn“ gebracht – und 2020 spielt es nun „Der nackte Wahnsinn“. Diese turbulente Komödie von Michael Frayn wird das große Publikum garantiert mehr als vergnüglich unterhalten, kündigt das Ensemble an. Es ist derart skurril und verrückt, dass es kaum zu beschreiben ist.

Worum geht es?

Eine ziemlich abgewrackte Tourneegruppe führt eine platte Komödie namens „Nackte Tatsachen“ auf. Mehr als den ersten Akt dieses Lustspielchens bekommt das Publikum freilich gar nicht zu sehen. Diesen dafür aber gleich drei Mal: zunächst als turbulente Generalprobe, dann als normale Vorstellung auf Tour, die bereits Symptome des Verfalls zeigt, und schließlich als völlig verrottete Aufführung zum überfälligen Ende der Serie.

Versteht sich, dass die „nackten Tatsachen“, um die es da auf der Bühne eigentlich gehen sollte, alsbald zurücktreten hinter das mehr oder minder wüste Kulissengeflüster, das unter den Beteiligten dieser Tournee immer heftiger herrscht. Techtel und Mechtel, Kabale und Liebe, Suff und Seele, Kunst und Brunst bestimmen Klima und Niveau der Aufführungen, die dann zum wilden Ende vollends in privaten Katastrophen versinken.

Theater entlarvt sich als Hort des Betrugs ohne schönen Schein

Das sind die Termine:


  • Samstag, 7. März 20, 19.30 Uhr
  • Sonntag, 8. März 20, 15 Uhr
  • Freitag, 13. März 20, 19.30 Uhr
  • Samstag, 14. März 20, 19.30 Uhr
  • Sonntag, 15. März 20, 15.00 Uhr
  • Freitag, 27. März 20, 19.30 Uhr
  • Samstag, 28. März 20, 19.30 Uhr
  • Sonntag, 29. März 20, 15.00 Uhr
  • jeweils in der Aula der Gesamtschule Fröndenberg

Da hat denn der dritte Durchlauf des einen Komödien-Aktes mit der ersten Begegnung nur noch herzlich wenig zu tun, das Theater entlarvt sich als Hort des Betrugs und offenbart den bloßen Schein, der keineswegs nur „schön“ ist.

Nachdem die langjährige Regisseurin Uta Grünewald 2019 ihren Abschied verkündete, hat das Theater ohne Rahmen in Kirsten Ullrich-Klostermann eine würdige Nachfolgerin gefunden. In Fröndenberg wohnend, aber als freie Regisseurin, Dramaturgin und Theaterpädagogin auf diversen Bühnen im Ruhrgebiet (u.a. Lindenbrauerei Unna) unterwegs und mit großer Erfahrung ausgestattet, probt sie seit Anfang September sehr intensiv mit dem ToR-Ensemble dieses verrückte Stück. Und das verspricht einfach großes Kino, das Publikum darf sich auf beeindruckende Charakterdarstellungen freuen.

Vorverkauf startet bald

  • Auf der Bühne stehen: Anja Enting, Dagmar Huth, Silke Lakrabi, Rebecca Landsberg, Ulrike Meisel, Marius Grüne, Leon Grünewald, Frank Neidert und Johannes Neuser.
  • Der Vorverkauf startet bald, sodass die Karten auch in diesem Jahr wieder unter den Weihnachtsbaum gelegt werden können.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Straßensperrungen in Ardey

Von Langschede über Menden nach Ardey: Zwei Bahnübergänge sind für Bauarbeiten gesperrt

Hellweger Anzeiger Förderung für Sportvereine

Fördermittel für Fröndenberger Sportvereine: Kanu-AG und Handball-Jumpies können starten

Hellweger Anzeiger Halloween in Dellwig

Mit Grusel-Parcours und Party wird im Freibad in Dellwig Halloween gefeiert

Hellweger Anzeiger Kommunalwahl 2020

Bürgermeisterwahl: Jetzt mischt auch die AfD im Fröndenberger Kandidatenpoker mit

Meistgelesen