SPD will eine Tempo-30-Zone für Ostbüren

dzAntrag der SPD

Steigerung der Lebensqualität mithilfe von Tempo-30-Zonen: Die SPD möchte, dass künftig in einem Wohngebiet in Ostbüren langsamer gefahren wird. Der Verkehr dort werde bald auch zunehmen.

Ostbüren

, 24.10.2018, 14:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

Geplant ist in Ostbüren das Wohngebiet „Am Obsthof“, das nach Ansicht des SPD-Ortsvereins Frömern/Ostbüren/Palz weiteren Verkehr in den Stadtteil bringen wird. Im Hinblick auf die weitere Wohnbebauung „erscheint es nur sinnvoll, dort eine Tempo-30-Zone einzurichten“, schreibt Sebastian Kratzel als SPD-Ortsvereinsvorsitzender für Frömern, Ostbüren und die Palz in einem Bürgerantrag an den Rat. Die Geschwindigkeitsreduzierung soll für die Straßen Am Obsthof, Auf der Höhe, Am Sportplatz, Poststraße, Zur Mark, Heckenweg, Am Baumgarten sowie Burgstraße und Wallweg gelten.

SPD sieht „deutliche Verringerung der Lärmbelastung“

Diese Straßen lägen innerhalb der geschlossenen Ortschaft Ostbüren und führten durch Wohngebiete mit erhöhter Fußgängerdichte, heißt es weiter in dem Antrag. Gerade jungen Familien mit Kindern und älteren Menschen müsse eine sichere Nutzung der Straßen ermöglicht werden. Die 30er-Zone führe neben der erhöhten Sicherheit durch die geringere Fahrgeschwindigkeit zu „einer deutlichen Verringerung der Lärmbelastung für die Anwohner“. Das automatisch greifende „Rechts-vor-Links“-Fahrgebot werde mehr Klarheit für die Verkehrsteilnehmer schaffen. Die SPD ist generell der Ansicht, dass das bisher noch geltende 50-Fahrgebot „dem dörflichen Charakter Ostbürens und der Lebensqualität nicht zuträglich“ ist. Sebastian Kratzel zeigt sich überzeugt: „Die Tempo-30-Zone bedeutet eine Steigerung der Attraktivität Ostbürens.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Spende übergeben

Fröndenberger Marinekameraden besuchen Seenotretter in Hooksiel und besichtigen Kreuzer

Hellweger Anzeiger Deutsche Bahn

RB 54: Mehr Bahnschranken in Fröndenberg könnten Reisende schneller nach Dortmund bringen

Hellweger Anzeiger Stadtwerke Fröndenberg

Vollsperrung auf wichtiger Route in der Fröndenberger Innenstadt dauert einen Monat

Hellweger Anzeiger Schulwegsicherheit

Warum Fröndenberg eine Einbahnstraße schon nach sechs Monaten wieder aufheben könnte

Hellweger Anzeiger Ruhrtal Rockfest

Mit Verlosung: Wacken-Stimmung in Warmen – ein Dorf fiebert dem ersten Festival entgegen

Meistgelesen