Sturm richtet im Kreis Unna keinen großen Schaden an – Feuerwehr räumt Bäume und Äste beiseite

dzFröndenberg stark betroffen

Das Sturmtief, das am Pfingstsamstag über Nordrhein-Westfalen hinwegzog, hat den Kreis Unna nicht mit voller Wucht getroffen. Am stärksten waren Unna und Fröndenberg mit einigen umgestürzten Bäumen betroffen.

Unna, Fröndenberg, Bergkamen

, 08.06.2019 / Lesedauer: 3 min

Während etwa in Duisburg sogar der Zoo wegen des Sturms am Pfingstsamstag geschlossen werden musste, blieb es im Kreis Unna verhältnismäßig ruhig. Jedenfalls richtete das Tief keine größeren Schäden an.

Viele Einsätze im gesamten Stadtgebiet von Fröndenberg

Relativ viele Einsätze vermeldete die Freiwillige Feuerwehr in Fröndenberg, wo bereits seit dem Morgen bis in den Abend hinein mehrere Straßen von umgestürzten Bäumen geräumt werden mussten. Nahe des Steinbruchs in Ardey begann bereits um 7 Uhr die Einsatzwelle. Auch in Strickherdicke, auf der Hubert-Biernat-Straße in Frömern sowie zweimal auf der Warmener Landstraße mussten die Wehrleute ausrücken. Die Straßen mussten zum Teil kurzzeitig für die Einsätze gesperrt werden. Die Bäume wurden vor Ort zerkleinert und zur Seite geräumt, teilte der stellvertretende Fröndenberger Feuerwehrchef Dieter Blotenberg mit.

Wind facht Feuer an einer Böschung in Fröndenberg-Warmen an

Gegen 14 Uhr musste die Wehr in Warmen zudem einen Böschungsbrand auf 30 Quadratmeter Fläche mit zwei C-Rohren ablöschen. Durch den starken Wind war das Feuer am Heimatberg in Warmen bereits stark angefacht worden.

Feuerwehr Unna muss umgestürzten Baum an Spielplatz entfernen

Die Feuerwache Unna meldete am Abend zahlreiche, aber zumeist kleinere Einsätze über den gesamten Tag verteilt. Am Salzweg in Königsborn war ein Baum an einem Spielplatz umgestürzt. An den weiteren Einsatzorten drohten zumeist lose Äste über Gehwegen abzureißen.

In Kamen ist eine Linde nicht mehr zu retten und wird gefällt

In Kamen entschieden Feuerwehr und hinzugezogener Bauhof am Morgen, einen stark beschädigten Baum zu fällen. An der Linde in der Westenzäune, an der rückwärtigen Ausfahrt der VKU, war direkt am Stamm ein mächtiger Ast abgerissen, was den Baum nicht mehr länger standfest erscheinen ließ.

Baum in Bergkamen-Rünthe stürzt durch Sturm um

In Bergkamen wiederum musste die Löschgruppe Rünthe zu zwei Einsätzen, die Löschgruppe Oberaden zu einem Einsatz ausrücken. Auch in Rünthe war dabei in einem Fall ein Baum umgestürzt.

In Holzwickede bleibt es relativ ruhig

Recht ruhig blieb es in Holzwickede. Dort war es bereits am Morgen wegen abgebrochener Äste zum einzigen Einsatz bis zum Abend an der Hauptstraße gekommen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kultur unter freiem Himmel

Darum hat das Fröndenberger Sommersonntagskonzert inzwischen so wenige Teilnehmer

Hellweger Anzeiger Ausstellung im Kunstverein

Der Fotoclub Fröndenberg: Wiedervereinigung, das Ruhrgebiet bei Nacht und U-Bahnhöfe

Hellweger Anzeiger Infos im Gemeindezentrum

Nach Pfarrerrücktritt: kfd St. Marien wirbt für die eigene Sache: Neue Mitglieder erwünscht

Hellweger Anzeiger Hobbyfußballturnier

Löschgruppe Bentrop feiert 110 Jahre und letztes Feuerwehrfest am alten Gerätehaus

Meistgelesen