Straßenfest wird zur Tradition

dzAuf dem Mühlenberg

Um etwas zu erleben, muss man nicht immer ins Tal: Das Straßenfest auf dem Mühlenberg ist schon nach kurzer Zeit nicht mehr wegzudenken aus dem Viertel. Thomas Reimann weiß warum.

von Lara Joy Rosenstein

Fröndenberg

, 03.09.2018, 12:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Straßenfest am Mühlenberger Lädchen startete am vergangenen Samstag bereits in die dritte Runde. Von Live-Musik über Kinderattraktionen bis hin zu verschiedenen Leckereien: Auf die Bewohner des Stadtteils warteten wieder viele Höhepunkte, die für eine ausgelassene Stimmung sorgten.

Vor zwei Jahren eröffnete das kleine Lädchen am Mühlenberg. „Die Eröffnung des Ladens war gleichzeitig die Geburtsstunde des Straßenfestes“, erklärte Betreiber Vitaliy Golovacev. In Kooperation mit dem Netzwerk Mühlenberg entstand aus dem einmaligen Einweihungsfest das jährliche Straßenfest nach den Sommerferien.

Bei gutem Wetter genossen die Besucher auch dieses Mal das bunte Angebot für Klein und Groß. „Die Stimmung ist beinahe familiär. Hier kennt man sich einfach. Das Fest ist sozusagen ein Selbstläufer“, betonte Thomas Reimann vom Treffpunkt Windmühle zufrieden. Kinderschminken und eine große Hüpfburg trafen den Geschmack der jungen Gäste. Die Biwak-Band sorgte mit ihrer Live-Musik für die passende musikalische Unterstützung. Bei Waffeln und Grillwürstchen bot sich den Besuchern viel Raum für interessante Gespräche.ljr

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Mord am Hellweg

Krimi-Cops ermitteln in Fröndenberg die besten Schauplätze für schaurige Verbrechen

Hellweger Anzeiger Bürgermeisterwahl

Bürgermeister-Kandidatur: FWG will nur einen Fröndenberger ins Amt hieven

Hellweger Anzeiger Kaninchenausstellung

Kaninchenzüchter aus Warmen feiern Jubiläum mit Kreismeistertiteln und mehr als 500 Tieren