Alter Stadtrat macht Hunderttausende Euro noch vor der Kommunalwahl locker

dzFinanzausschuss

Mehrere Hunderttausend Euro bewegt der Finanzausschuss noch im August, wenige Wochen vor der Kommunalwahlen am 13. September: Die amtierenden Ratspolitiker sind nämlich handlungsfähig bis Anfang November.

Fröndenberg

, 07.08.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

In den Vereinigten Staaten heißt ein Präsident, der nicht wiedergewählt werden kann „Lame duck“, lahme Ente. Der amtierende Fröndenberger Stadtrat, der sich nach der Kommunalwahl personell stark verändern wird, ist alles andere als das und trifft zuvor noch weitreichende Entscheidungen.

Denn der Rat ist bis zur konstituierenden Sitzung des neu gewählten Stadtrates, die Anfang November abgehalten werden soll, uneingeschränkt handlungsfähig.

Jetzt lesen

Bei drei wichtigen städtebaulichen Projekten will der Finanzausschuss daher nun auch keine Zeit verlieren und wird am 19. August noch einmal tagen.

Entscheiden muss das Gremium, das in der Regel Ausschreibungen und Vergaben auf den Weg bringt, über Aufträge, die ein Volumen von mehreren Hunderttausend Euro haben.

Jetzt lesen

Dabei geht es um die Umgestaltung und Ergänzung der Parkplätze an der Harthaer Straße, wofür die nötigen Ingenieurleistungen eingeholt werden sollen. Zudem werden im Zuge des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts nun auch die Bauleistungen für den Bruayplatz ausgeschrieben; allein der zweite große Bereich beim Stadtumbau soll insgesamt rund 720.000 Euro kosten.

Auch der 3. und 4. Bauabschnitt bei der Sanierung der Ostbürener Straße, 3. sollen ausgeschrieben werden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Foodsharing in Fröndenberg
Leerstand behoben: Foodsharing bezieht Räume an der Karl-Wildschütz-Straße
Hellweger Anzeiger Vor Gericht
Nach Messerattacke: Die Suche nach einem Zeugen gestaltet sich schwieriger als gedacht
Hellweger Anzeiger Ferientipps
Tipps zum Ende der Herbstferien: Kino und Kunst, Kettenschmieden und komische Vögel
Hellweger Anzeiger Interaktive Karten
Corona-Vergleich: So verschieden trifft die zweite Welle die Städte im Kreis Unna