Stadt Fröndenberg verrät Geheimnis um neue Stadtbücherei durch ein winziges Foto

dzNeue Stadtbibliothek

Die neue Stadtbücherei in Fröndenberg hat nun zwar einen offiziellen Eröffnungstermin. Um den künftigen Standort macht man im Rathaus aber ein Geheimnis – um sich mit einem kleinen Foto doch selbst zu verraten.

Fröndenberg

, 17.09.2019, 15:17 Uhr / Lesedauer: 2 min

In Sachen neuer Stadtbücherei liegt die Stadt im Zeitplan: Das Konzept für die von Grund auf modernisierte Bildungseinrichtung steht. Auch den Termin für die Neueröffnung hat das Rathaus festgelegt.

Einzig um den neuen Standort macht die Verwaltung ein Geheimnis – verrät ihn aber ungewollt doch durch ein winziges Foto.

Als Eröffnungstermin ist der September 2020 vorgesehen

Zwar drückt sich die Schulverwaltung noch vorsichtig aus, aber sie strebt nun den September 2020 an, wenn die neu konzipierte Stadtbücherei mit einer Veranstaltung eröffnet werden soll.

Stadt Fröndenberg verrät Geheimnis um neue Stadtbücherei durch ein winziges Foto

Auf dem Konzept für die neue Stadtbibliothek in Fröndenberg verrät ein winziges Foto den vermutlichen neuen Standort: Abgebildet ist die frühere Aldi-Filiale am Markt. © Marcus Land

Zur Sache

Onleihe24 soll ab Anfang 2021 möglich sein

  • Mit der Eröffnung im September 2020 ist die Inneneinrichtung laut Verwaltung komplett erneuert, attraktiv gestaltet und bietet Möglichkeiten für die Veranstaltungsarbeit.
  • Der Medienbestand reduziert sich auf circa 11.000 aktuelle Medien (Bücher, Zeitschriften, DVD, CD). Neu im Bestand werden (Tages-)Zeitungen, Spiele und Tonies sein.
  • Die technische Ausstattung ist erweitert um einen Open-Web-OPAC (Suchmaschine für Medien) und notwendige Medienschnittstellen für Fernleihe, Onleihe, RFID-Verbuchung (berührungsloses Lesegerät).
  • Zu Beginn des Jahres 2021 folgt die Teilnahme an der Onleihe24 und damit der Zugang zu digitalen Medien; ergänzend dazu können E-Book-Reader ausgeliehen werden.
  • Es soll für Nutzer möglich sein, über die berührungslosen Lesegeräte Ausleihen selbst zu verbuchen.
  • 2022 folgt ein RFID-unterstütztes Rückgabeverbuchungssystem mit Außenzugang. Eine Rückgabe entliehener Medien kann dann außerhalb der Öffnungszeiten erfolgen.

Weil Buchhändlerin Brigitte Kern ihren Geschäftsbesorgungsvertrag mit der Stadt über die öffentliche Bücherei in ihrem Bücherparadies zum 31. Dezember 2019 gekündigt hat, stellt sich eine große Frage: Was geschieht in den neun Monaten bis zur Neueröffnung?

Im Rathaus ist man ganz pragmatisch: Einzelne Aktionen und ein großer Bücherflohmarkt sollen den Zeitraum bis zur Neueröffnung „werbewirksam überbrücken“, wie es in einer Vorlage an den Schulausschuss heißt.

Bleibt einzig die Frage, wo die Stadtbücherei ihr neues Domizil beziehen wird. Im „Bibliothekskonzept 2020-2025 – Neuaufbau der Stadtbibliothek Fröndenberg/Ruhr“ findet sich hierzu auf 36 Seiten nur ein einziger Satz: „Beim Neuaufbau der Stadtbibliothek wird die zur Verfügung stehende Fläche der ins Auge gefassten Räumlichkeit Auswirkungen auf die Gesamtbestandszahl haben.“

Auch im Rathaus schweigt man sich zu den laufenden Vertragsverhandlungen aus; die Immobilienverwaltung Meyer bestätigt auf Nachfrage, „dass noch nichts in trockenen Tüchern“ sei.

Stadt Fröndenberg verrät Geheimnis um neue Stadtbücherei durch ein winziges Foto

Der Grundriss für die neuen Räumlichkeiten der Stadtbücherei in Fröndenberg findet sich ebenfalls bereits im Konzeptpapier. © Marcus Land

Auf dem Deckblatt des Bibliothekskonzepts findet sich allerdings ein starkes Indiz für die favorisierte Räumlichkeit: Auf einem kleinen Schwarz-weiß-Foto ist der frühere Aldi am Markt zu erkennen.

Stadt Fröndenberg verrät Geheimnis um neue Stadtbücherei durch ein winziges Foto

Seit geraumer Zeit ein Leerstand und womöglich neuer Standort für die Fröndenberger Stadtbibliothek: die ehemalige Aldi-Filiale am Markt. © Marbach

Die Politik hatte sich für einen zentralen Ort ausgesprochen, daher ist die Auswahl an geeigneten Räumlichkeiten ohnehin begrenzt. Zudem soll die Bibliothek „ein attraktiver Treffpunkt im Stadtkern mit hoher Aufenthaltsqualität“ werden, „der zur Belebung der Innenstadt beiträgt“.

Zur Sache

Rund 364.000 Euro Kosten über drei Jahre

  • Für den Förderantrag hat die Stadt die Kosten der neuen Stadtbücherei für die kommenden drei Jahre geschätzt.
  • Eine halbe Stelle einer Diplom-Bibliothekarin, Einrichtung und Technik, neue Medien und Öffentlichkeitsarbeit werden mit 364.164 Euro veranschlagt.
  • Für diese Ausgaben kann die Stadt laut der Förderrichtlinien einen Zuschuss von 60 Prozent erhalten.

Die Barrierefreiheit der alten Aldi-Immoilie und die umliegenden zahlreichen Parkplätze sprechen jedenfalls für diesen Standort.

Schulausschuss und Rat müssen das Bibliothekskonzept im September noch absegnen, bevor in Düsseldorf Fördermittel für Personal und Ausstattung beantragt werden können.

Das Bibliothekskonzept 2020-2025 wird in der Sitzung des Schulausschusses am Dienstag, 24. September, 17 Uhr, im Sitzungssaal des Stiftsgebäudes vorgestellt.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Baustellen

Sperrungen an der Ardeyer Straße: Bahnübergänge werden zu Hürden für Autofahrer

Hellweger Anzeiger Einzelhandel

3raum an der Alleestraße in Fröndenberg schließt: Ausverkauf startet im November

Hellweger Anzeiger Bürgermeisterwahl

CDU-Spitze bricht Schweigen um Bürgermeisterkandidatur des Beigeordneten Freck

Hellweger Anzeiger Kommunalwahl 2020

Bürgermeisterwahl: Darum muss die SPD sich vor CDU-Kandidat Freck fürchten

Meistgelesen