Spitze im Umland: In Fröndenberg gehen immer weniger Privathaushalte pleite

dzDrastischer Rückgang

Erfreuliche Entwicklung bei den Verbraucherinsolvenzen in Fröndenberg: Die Zahl der überschuldeten Haushalte ging um fast zwei Drittel zurück. Dafür meldeten mehr Unternehmen Insolvenz an.

Fröndenberg

, 14.12.2018 / Lesedauer: 2 min

In den ersten drei Quartalen des vergangenen Jahres machten in Fröndenberg noch 22 Privathaushalte von der Möglichkeit eines Verbraucherinsolvenzverfahrens Gebrauch. Wer als Privatperson, ohne ein selbstständiges Gewerbe zu führen, überschuldet ist oder zahlungsunfähig wird, kann seit mehreren Jahren ein sogenanntes Verbraucherinsolvenzverfahren einleiten. Seit einer Gesetzesänderung vor drei Jahren können Privatleute nach einer nur noch drei Jahre dauernden Wohlverhaltensperiode und weiteren Voraussetzungen eine Befreiung von ihren bis dahin noch vorhandenen Restschulden erlangen.

Fröndenberg liegt beim Rückgang deutlich an der Spitze im Kreis Unna

Die Zahl der angemeldeten Verbraucherinsolvenzverfahren ist nun in den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres in Fröndenberg deutlich zurückgegangen. Nur noch acht Privatpersonen beantragten beim Insolvenzgericht ein Verfahren, ein Rückgang um knapp 64 Prozent. Damit liegt Fröndenberg im Kreis Unna im positiven Sinn an der Spitze aller Kommunen, wie die aktuellen Zahlen des Landesamtes für Statistik belegen. So gab es in den meisten anderen Städten und Gemeinden im Kreis deutlich schwächere Rückgänge oder sogar teils erhebliche Zuwächse, so zum Beispiel in Kamen mit einer Zunahme um fast 60 Prozent. In ganz Nordrhein-Westfalen ging die Zahl der Verbraucherinsolvenzen nur um 5,7 Prozent zurück.

Unternehmensinsolvenzen auf niedrigem Niveau leicht gestiegen

Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen nahm in Fröndenberg, wenn auch auf niedrigem Niveau, deutlich zu: Die Zahl stieg im selben Vergleichszeitraum von drei auf sieben betroffene Betriebe.

Anders als bei den Unternehmensinsolvenzen durchlaufen beim Verbraucherinsolvenzverfahren die Schuldner ein vereinfachtes mehrstufiges Verfahren, das mit einem Einigungsversuch zwischen den Schuldner und seinen Gläubigern beginnt. Kommt es zu keiner Einigung, setzt das gerichtliche Schuldbereinigungsverfahren ein. Mit einem gerichtlichen Schuldenbereinigungsplan wird versucht, mit den Gläubigern Einigungen zu erzielen. Misslingen diese Bemühungen, setzt das eigentliche Insolvenzverfahren ein. Bestandteil ist die sogenannte Wohlverhaltensphase, der Schuldner muss einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder sich ernsthaft darum bemühen. Eine Restschuldbefreiung kann aber immer auch von Gläubigern abgelehnt werden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Infrastruktur

Straßenlaternen leuchten am helllichten Tag: Eine Mission der Stadtwerke Fröndenberg

Hellweger Anzeiger Verzögerung

Baustelle an der Hauptstraße in Langschede: Fahrbahn-Sanierung neigt sich dem Ende zu

Hellweger Anzeiger Umzug am Samstag

Ex-Pfarrer Wohlgemuth nimmt mit persönlichen Worten Abschied von Fröndenberg

Meistgelesen