Spielhalle an Fröndenberger Straße mit Stichwaffe überfallen

Eine Spielhalle an der Fröndenberger Straße in Menden ist am 25. September von einem Unbekannten mit Stichwaffe überfallen worden.
Eine Spielhalle an der Fröndenberger Straße in Menden ist am 25. September von einem Unbekannten mit Stichwaffe überfallen worden (Symbolfoto). © picture alliance/dpa
Lesezeit

Mit einer Stichwaffe in der Hand hat ein Unbekannter am Sonntagabend eine Spielhalle in der Fröndenberger Straße in Menden überfallen, wie die Polizei des Märkischen Kreises mitteilt.

Der Unbekannte kam um 21.40 Uhr zu der Spielhalle. Der 18-jährige Mitarbeiter stand mit einer Zeugin vor der Tür, als ihm der Unbekannte das Messer vorhielt, ihn in die Spielhalle drängte und Geld forderte.

Dann schickte er ihn in die Toilettenräume, während der Täter mit dem Bargeld in der Hand flüchtete. Die Zeugin sah, wie der Täter über die Fröndenberger Straße in Richtung Menden davon rannte. In der Spielhalle hielt sich ein weiterer Kunde auf, der den Überfall beobachtete.

Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 9099-0.