Ein Rollstuhl für den Sandkasten: Alina Reich sammelt Spenden

dzSpenden-Aktion

Die Online-Spendenaktion für Alina Reich läuft gut. Wer die junge Fröndenbergerin unterstützen möchte, kann zum Tag der offenen Tür im alten Bahnhof gehen.

Fröndenberg

, 19.10.2019, 04:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nicht nur an den Rand des Sandkastens, sondern mitten rein. Und endlich wieder Spazierengehen im Wald. Wie berichtet, hat die Fröndenbergerin Jennifer Reich über die Internetplattform gofundme.com eine Spendenaktion ins Leben gerufen – um für ihre schwer behinderte Tochter Alina einen Rehabilitationsjogger anzuschaffen.

Jetzt lesen

2.275 Euro sind für den geländegängigen Rollstuhl bereits zusammengekommen. Und die Summe könnte bald noch größer werden. Denn am Samstag, 26. Oktober, von 13 bis 18 Uhr lädt das Fitnessstudio Level-Up zu einem Tag der Offenen Tür ein – der Erlös aus dem Verkauf von Waffeln, warmen und kalten Getränken, soll an Alina Reich gehen.

Seit das Bistro Abgefahr’n im alten Bahnhofsgebäude geschlossen hat, standen die Räume leer. Nachdem kein neuer Gastronomiebetrieb gefunden werden konnte, der das eigentlich gerade erst schön hergerichtete Café übernimmt, erweitert nun das angrenzende Fitnessstudio seine Räume um den ehemaligen Café-Bereich.

Damit sind die Räumlichkeiten im alten Bahnhof wieder belebt. Nachdem Radhotel und Bistro dort dicht gemacht hatten, sind die Jungunternehmer von Scantastix und N&W Curve sowie Werbetechnik Graf und das Fotostudio von Michaela Köberich in das Gebäude gezogen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kirchlicher Segen

Versprechen vor Gott im Haus Hubertia: Fröndenberger sagen im hohen Alter „Ja“

Hellweger Anzeiger Haushalt 2020

Fröndenberger Politiker fragen: „Wo ist das Geld für die Spielplätze geblieben?“

Hellweger Anzeiger Gewinner des Namenswettbewerbs

Patenschaftskreis für Flüchtlinge hat neues Maskottchen: Der Hase heißt Steve

Hellweger Anzeiger Schmutzwasser

Abwassergebühr: Stadt schätzt Verbrauch – junge Familie ächzt unter hoher Rechnung

Meistgelesen